Alle Jahre wieder stehen alle vor der großen Frage: Bis wann muss ich eigentlich meine Steuererklärung abgeben?

Fast jeder von Euch weiß wie zeitintensiv und Nerven raubend so eine Steuererklärung (StE) sein kann. Aus diesem Grund ist es schlau, früh genug damit zu beginnen. Je eher man fertig ist, desto schneller gibt’s das lang ersehnte Geld zurück.

Also los! Die Belege für die Steuererklärung zusammensuchen und rasch die Formulare ausfüllen.

Die gesetzlich festgelegte Frist der Abgabe der Steuererklärung endet dieses Jahr am 2. Juni 2014, da der übliche Stichtag (31. Mai) auf einen Samstag fällt. Bis zu diesem Termin muss die Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt eingereicht worden sein. Für den Fall, dass die Steuererklärung von einem Steuerberater bearbeitet wurde, endet die Frist erst am 31. Dezember 2014.
Wer sich für das ganze Prozedere mehr Zeit nehmen möchte oder noch auf ausstehende Belege der Versicherungen warten muss, stellt beim Finanzamt einfach einen Antrag auf Fristverlängerung.

Die Ausnahme:

Ist jemand nicht verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben, kann er dies gewiss trotzdem tun. Hier gilt als Stichtag der 31. Dezember 2017. Wer also die Möglichkeit zur freiwilligen Steuererklärung hat, sollte sie nutzen. Denn Ihr wisst ja, Zeit ist Geld und Geld ist knapp: Los geht’s!

Damit auch jeder den Überblick behält, hier eine Übersicht zur Abgabe der Steuererklärung 2013:

Übersicht zur Abgabefrist

Übersicht zur Abgabefrist

Unser Tipp: Um alle jetzt noch bestehenden Unklarheiten zu beseitigen, gibt es auf lohnsteuer-kompakt.de alles Wissenswerte rund um das Thema Abgabefristen. Wer die Initiative ergreifen möchte, kann dort seine Steuererklärung gleich online erledigen. Auf ein gutes Gelingen.