Sie befinden sich im Monatsarchiv für den Monat September, 2013.

Schon seit Menschengedenken ist Gold nicht nur eine glänzende Faszination, sondern auch eine attraktive und lohnende Geldanlage, deren Wert vielleicht auch einmal schwanken kann, der aber nie verloren geht. Die Stabilität beim Goldwert ist für jeden Investor interessant. Sobald die Dollars eine Tendenz nach unten aufweisen, steigt automatisch der Goldpreis nach oben auf dem Finanzmarkt.

Und der Verkauf von goldenen Schmuckstücken oder Gebrauchsgegenständen ist für den Verkäufer eine Chance wertvolle Dinge, die nicht mehr benutzt werden zu veräußern. Der errechnete Goldwert wird bei der Veräußerung von Gold vom Goldkäufer bar ausgezahlt, sodass der Verkäufer direkt darüber verfügen kann.

Je nach Tageskurs gibt es auch für verstaubtes bzw. älteres Gold noch viel Geld. Mit dem teilweise beachtlichen Geldsegen können Haushaltslöcher wieder aufgefüllt werden oder es werden finanziell Engpässe überwunden, aber auch der Kauf von neuen Gegenständen kann schneller vom Verkäufer realisiert werden. Sortieren Sie einfach alles aus, was nicht mehr benötigt wird und verwandeln Sie es in bare Münze. Den ganzen Artikel lesen »

Zum 22. Juli 2013 ist in Deutschland das Kapitalanlagegesetzbuch, kurz KAGB, in Kraft getreten. Ein Teil des Gesetzbuches ist unter anderem auch das sogenannte AIFM Umsetzungsgesetz, welches vor allen Dingen diverse Regulierungsvorgaben für geschlossene Fonds enthält. Daher hat das Gesetz auch wesentliche Auswirkungen auf geschlossene Fonds und deren Geschäftstätigkeit. Vor allen Dingen im Bezug auf die Auflegung und den Betrieb geschlossener Fonds gibt es neue Regelungen, die in Richtung einer strengeren Regulierung gehen bzw. beinhalten, dass überhaupt eine Regulierung stattfindet. Bei den meisten geschlossenen Fonds war es bisher nämlich so, dass diese unreguliert am Markt tätig sein konnten. Den ganzen Artikel lesen »