Willkommen in Deutschland! Willkommen im Land der Erklärungsverweigerer. Steuererklärungsverweigerer, genauer gesagt. Denn nur rund 38 Prozent der volljährigen Bevölkerung gibt allein oder gemeinsam mit dem Ehegatten eine Steuererklärung ab. Für dieses Ergebnis hat das Meinungsforschungsinstitut Infas im Auftrag der Dachverbände der Lohnsteuerhilfevereine BDL und NVL eine Umfrage unter mehr als 2.000 Steuerzahlern in Deutschland durchgeführt.

Der geringe Anteil derer, die eine Steuererklärung abgeben, hat sich gegenüber der Quote in zurückliegenden Umfragen sogar noch leicht verringert. In der aktuellen Untersuchung gaben zudem ein Viertel der Befragten an, keine Steuern zu zahlen.

Bemerkenswert war auch, dass von den Steuerzahlern, die eine Steuererklärung abgeben, nur die Hälfte erwerbstätig war. Ein gutes Viertel der Steuererklärungen entfällt mittlerweile auf Rentner und Pensionäre. Deren Anteil hat sich offensichtlich durch die Änderung der Rentenbesteuerung ab 2005 erhöht.

Viele Steuerzahler erstellen ihre Steuerklärung weitestgehend selbstständig und ohne fremde Hilfe. Von ihnen nutzt etwa die Hälfte ein EDV-Programm, die Übrigen füllen ihre Steuererklärung weiterhin von Hand auf den amtlichen Vordrucken aus. Warum sie die Steuererklärung noch per Hand wissen wir auch nicht. Aber wir haben einen Tipp, wie es einfacher geht und vielleicht auch ertragreicher geht:

Kunden, die Ihre Steuererklärung mit Lohnsteuer kompakt erledigt haben, erhielten eine durchschnittliche Steuererstattung von mehr als 1.200 Euro.