Banken und Fußball: Das gehört zusammen! Banken sind aber nicht nur als Hauptsponsoren in Bremen und Mönchengladbach auf dem Trikot vertreten. Fast jeder Bundesligaverein hat ein Kreditinstitut als Sponsor. Der SC Freiburg wird sogar von sieben Banken, unter anderen auch die Basler Kantonalbank, finanziell unterstützt.

Unser GELD kompakt-Überblick für die nächste Saison:

  • Werder Bremen = Targobank (Hauptsponsor)
  • Borussia Mönchengladbach = Postbank (Hauptsponsor), Santander Consumer Bank (Co-Sponsor)
  • SC Freiburg = Sparkasse Freiburg und Volksbank Freiburg sind Classic-Sponsoren, Basler Kantonalbank, BW Bank, Postbank, SEB, Südwestbank sind alles Basic-Sponsoren
  • Borussia Dortmund = Sparda Bank West
  • Schalke 04 = Volksbanken (Co- Sponsor)
  • 1. FC Köln = Sparkasse KölnBonn, PSD Bank, Kreissparkasse Köln (alles Sponsoren)
  • Bayer Leverkusen = Sparkasse Leverkusen (Premiumsponsor), readybank (Partner)
  • Hamburger SV = Sparda Bank (Exklusiv-Partner)
  • VFB Stuttgart = BW Bank (Team-Partner)
  • Bayern München = HypoVereinsbank
  • VFL Wolfsburg = Volkswagen Bank (Premium-Partner), Deutsche Bank (Poolpartner)
  • Hannover 96 = Hannoverische Volksbank (Co-Sponsoren)
  • 1899 Hoffenheim =  Sparkasse (Kreissparkasse Heilbronn) Business Premium-Partner
  • Eintracht Frankfurt = HELABA (Landesbank Hessen-Thüringen) ist Premium-Partner, Commerzbank, Maple Bank sind Partner.
  • 1. FC Nürnberg = easycredit (Namensgeber des Stadions und Exklusiv-Partner, VR-Banken (Club-Partner)
  • FC St. Pauli = PSD Bank Nord gehört zur Sponsoren-Gruppe „Das Herz von St. Pauli“
  • 1. FC Kaiserslautern = keine Bank (dafür Deutsche Vermögensverwaltung als Exklusiv-Partner)
  • FSV Mainz 05 = keine Bank, dafür aber Coface Deutschland (Kreditversicherer) Stadionname und Co-Sponsor, BKM Bausparkasse Co-Sponsor

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr.