Wenn Kinder Probleme im Schulfach Englisch haben und sie gern ohne Eltern ins Ferienlager fahren, empfiehlt sich eine Sprachreise in den Sommerferien. Zusammen mit dem Reiseveranstalter Eurotours International bietet ALDI Reisen Themencamps in ganz Deutschland an.
Kinder und Jugendliche zwischen acht und 17 Jahren können für je eine Woche ein solches Camp besuchen und das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Das heißt: Englisch pauken mit exklusivem Rahmenprogramm wie Golfen, Segeln, Surfen, Tennis, Fußball, Reiten oder Zirkus und Indianer.

Wie der Urlaub abläuft? Die zwölf Teilnehmer große Gruppe übernachtet sechsmal in einer Jugendherberge mit Vollpension. Sie nehmen fünf Tage an einem Sprachkurs teil, wobei neben Sprach- und Kommunikationsspielen auch gemalt, gebastelt sowie Theater gespielt und Musik gehört wird. Ihrem Wissen auf die Sprünge helfen dabei Native Speakers und Pädagogen.

Die Reisezielen sind abhängig vom jeweils gewählten Rahmenprogramm:

– Golfen (Lüneburger Heide, Oberbayern)
– Segeln (Schleswig-Holstein, Chiemsee)
– Surfen (Schleswig-Holstein)
– Tennis (Hessen)
– Fußball (Hessen, Lüneburger Heide)
– Reiten (Lüneburger Heide, Niederbayern)
– Zirkus (Baden-Württemberg)
– Indianer (Nordrhein-Westfalen)

Und was kostet der Spaß? Das Wort exklusiv bezieht sich nicht nur auf den Inhalt des Programms, sondern auch auf den Preis. So kostet diese eine Woche ab 349 Euro.