4.670.000.000.000 Euro! Was für eine wahnsinnige Zahl. Nach einem Rückgang im Jahr 2008 stieg das Geldvermögen der Deutschen im letzten Jahr wieder auf 4,67 Billionen Euro an, so der Bankenverband.

Besonders Spar-, Sicht- sowie Termineinlagen und Bargeld sind bei den Bundesbürgern beliebt. Mit 1.788 Milliarden Euro kommt dieser Posten auf einen stattlichen Anteil von 38 Prozent.

Geldanlagen bei Versicherungen erreichen einen Gesamtwert von zusammen 1.330 Milliarden Euro und somit einen Anteil von 28 Prozent. Danach folgen Investmentfonds und verzinsliche Wertpapiere.

Die Aktienbestände mit 181 Milliarden Euro fallen weiterhin gering aus. Ihr Anteil liegt bei gerade einmal vier Prozent. Und wie legen Sie Ihr Geld an? Falls Sie Geld besitzen… GELD kompakt freut sich über zahlreiche Kommentare.

So sparen die Deutschen

Quelle: obs/Bankenverband deutscher Banken