Geldvermögen steigt wieder!

4.670.000.000.000 Euro! Was für eine wahnsinnige Zahl. Nach einem Rückgang im Jahr 2008 stieg das Geldvermögen der Deutschen im letzten Jahr wieder auf 4,67 Billionen Euro an, so der Bankenverband.

Besonders Spar-, Sicht- sowie Termineinlagen und Bargeld sind bei den Bundesbürgern beliebt. Mit 1.788 Milliarden Euro kommt dieser Posten auf einen stattlichen Anteil von 38 Prozent.

Geldanlagen bei Versicherungen erreichen einen Gesamtwert von zusammen 1.330 Milliarden Euro und somit einen Anteil von 28 Prozent. Danach folgen Investmentfonds und verzinsliche Wertpapiere.

Die Aktienbestände mit 181 Milliarden Euro fallen weiterhin gering aus. Ihr Anteil liegt bei gerade einmal vier Prozent. Und wie legen Sie Ihr Geld an? Falls Sie Geld besitzen… GELD kompakt freut sich über zahlreiche Kommentare.

So sparen die Deutschen
Quelle: obs/Bankenverband deutscher Banken

11 Gedanken zu “Geldvermögen steigt wieder!

  1. Leider habe ich kein Geld… Wenn ich welches hätte, würde ich es niemals in Aktien, Fonds oder Zertifikaten reinstecken. Da kann man doch gleich mit dem Geld besser Lotto spielen.

  2. Ich habe nicht viel Geld, aber ich lege mein Geld nur noch auf das Sparbuch. Ich lasse mir nichts mehr andrehen. Den Fehler habe ich schon einmal gemacht, da habe ich genug Leergeld für bezahlt.

  3. Dass das Geldvermögen wieder ansteigt wundert mich nicht. Die Menschen haben Angst und geben weniger Geld aus. Statt Schulden zu machen bringen sie das Geld lieber zur Bank. In der Hoffnung, dass es in ein paar Jahrzehnten noch etwas wert sein wird. Die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld sind allerdings im Keller. Wer gerne mit seinem Geld spielt, der investiert in Aktien. Ich tue mir sowas nicht an.

  4. Ich habe noch keinen Riester-Rentenvertrag abgeschlossen. Ich traue den Braten nicht. Vielleicht gibt es in dreisig oder vierzig Jahren ja gar nicht mehr den Euro. Und dann? Nee – ich trauer keiner Bank und auch keiner Regierung. Ich lege mein Geld in Gold an. Das ist sicher.

  5. Wann kommt endlich eine Reichensteuer? Es kann doch nicht sein, dass bei Sozialschwachen der Geldhahn zugedreht wird und die Zocker immer weiter Kohle scheffeln. Dieser Zustand hat mit sozialer Gerechtigkeit nichts, auch gar nichts, zu tun. Es ist nur zu hoffen, dass Merkel, Westerwelle und Co. auch bald zurücktreten.

  6. Die Schere geht halt weiter auseinander und die Politiker erhöhen in Niedersachsen ihre Diäten. Was für eine Regierung ist das? Warum gibt es keine Neuwahlen?

  7. Ich weiss niht genau wie die Rechnung geht. Aber ich kommen bei einem Bestand von 4.67 Billionen nicht auf einen Anteil von 38% bei 1.788 Milliarden es sei denn es handelt sich um 1.788 Billionen. 🙂

  8. Freut mich das es mit dem Land bergauf geht aber bei mir herrscht leider totale Geldflaute. Ich hoffe das nächste Jahr wird besser *allendiedaumendrück*

Schreibe einen Kommentar