Da rackert man sich das ganze Jahr ab, spart an allen Ecken und Enden, um sich den wohlverdienten Jahresurlaub in der Sonne zu verdienen – und dann? Dreckiges Hotelzimmer, Schimmel im Bad und der versprochene Balkon ist auch nicht da.

Was tun? Rat weiß die HUK-COBURG: Mängel müssen umgehend der Reiseleitung gemeldet werden. Zudem müssen Betroffene eine Liste erstellen, um alle Auffälligkeiten zu dokumentieren. Besonders wichtig hierbei: Urlauber sollten Schimmel, Schmutz an den Wänden oder Haare auf dem Bettlaken fotografieren.

Gut zu wissen: Nicht nur die Mängel selbst müssen nach der Rückkehr in Deutschland nachweisbar sein, auch die Bemühungen und Anfragen an den Reiseleiter, die Mängel schnellstens zu beheben sollte man vorzeigen können. Außerdem müssen enttäuschte Urlauber nach der Reise schnell reagieren und bei den Reiseveranstaltern Ansprüche geltend machen. Nur so hat man eine Chance, Schadenersatz zu erhalten.