PKW-Maut: Das zahlen Autofahrer auf Europas Straßen

Der ADAC hat genau nachgezählt: In 17 europäischen Ländern müssen Autofahrer eine Straßennutzungsgebühr bezahlen. Keine Angst: Deutschland ist noch nicht dabei. Die Gebühr richtet sich entweder nach den zurückgelegten Kilometern oder dem Preis für eine Vignette. Für eine österreichische Jahresvignette muss der Autofahrer derzeit 76,20 Euro hinblättern. In der Schweiz werden lediglich 29 Euro für diesen Zeitraum fällig.

Vignette statt Bußgeld!

Wer seine Urlaubskasse nicht unnötig strapazieren will sollte sich rechtzeitig eine Vignette besorgen. Denn laut ADAC kann das „Schwarzfahren“ richtig teuer werden. So zahlt man in Slowenien bis zu 800 Euro, in der Slowakei bis zu 365 Euro Bußgeld.

11 Gedanken zu “PKW-Maut: Das zahlen Autofahrer auf Europas Straßen

  1. ich finde eine vignette besser als diese kilometer variante. letzteres dauert immer ewig und ist einfach nur nervig.

  2. maut hin maut her. man zahlt ja schon die kfz-steuer und dann braucht man sicherlich nicht noch eine extra maut für autobahnen oder landstrassen.

  3. Überrascht mich doch ein wenig. Schweizer zahlen weniger als Österreicher. Das hätte ich nicht gedacht.

  4. Dafür gibt es eine 1-Monats-Vignette in Österreich. Für den Urlaub reicht die ja auch aus und so ist der Preis auch in Ordnung.

  5. Wann gibt es denn endlich eine PKW Maut in Detuschland? Ich finde es sehr sehr ärgerlich, dass überall in Europa Autofahrer zahlen müssen. Nur hier in Deutschland muss man keine PKW Maut bezahlen. Das kann es doch nicht sein.

  6. @Rentner! Blüdsinn. Wir Autofahrer zahlen in Deutschland schon eine KFZ-Steuer, da brauchen wir nicht noch eine Maut. Es reicht, dass man im Urlaub (Österreich) schon zahlen muss.

  7. In Deutschland zahlt man keine Maut, weil man als Autofahrer schon genug Steuern (Kfz-Steuer und Benzin-Steuer) zahlen muss.

  8. In Österreich muss man nur 7,90 Euro für zehn Tage bezahlen. So eine Maut ist für ein kleines Land doch vollkommen ok. Da kann man als Urlauber nicht meckern. In Deutschland fände ich allerdings eine solche Maut – über zehn Tage – völlig daneben. Die braucht kein Mensch und schafft nur zusätzliche Bürokratie.

  9. Hallo? Wer will denn in Österreich Urlaub machen? Da fahre ich doch lieber in die Schweiz. Für mich ist so eine Maut – egal ob in Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien oder Portugal – unnötig. Das ist Abzocke hoch fünf.

  10. Ich mache sehr gerne in Österreich Urlaub! Und ich kenne sehr sehr viele Menschen die im Sommer oder Winter nach Österreich fahren. Österreich ist ein Urlaubsland – man muss ja nicht immer nach Spanien, Portugal oder England fliegen 🙂

  11. Die Maut ist nur ein zusätzliches Mittel, um noch mehr Steuergelder zu vereinnahmen. Was allein die Einrichtung der Kontrollkästen auf den Autobahnen gekostet hat. Schon mal jemand darüber nachgedacht, dass diese Dinger auch noch für andere Zwecke genutzt werden könnten?

Schreibe einen Kommentar