Diese Nachricht bitte nicht zu ernst nehmen oder vielleicht doch? Schulabgänger sollten aufpassen, denn die Wahl des künftigen Berufes hat nicht nur Einfluss auf den späteren Berufs- und Karriereweg sondern offenbar auch auf das Liebesleben.

Denn wie das Portal FirstAffair.de in einer Umfrage ermittelt hat, zählen beim „erotischen Auswärtsspiel“ (Zitat FirstAffair.de) nicht nur Attraktivität und Ausstrahlung, sondern auch der richtige Job. So, so…

Doch welcher Beruf ist nun der richtige? Nun, Frauen werden vor allem bei Uniformträgern schwach. Über 42 Prozent der befragten Frauen wünschen sich ein erotisches Abenteuer mit einem Piloten. Danach folgen Ärzte, Anwälte (warum eigentlich?) und Manager. Eher schlechte Karten bei den Frauen haben dagegen Fahrkartenkontrolleure (0,9 Prozent) sowie Hausmänner (1,5 Prozent), die die letzten Plätze der insgesamt 50 zur Auswahl gestellten Berufe besetzen.

Aber auch der Mann steht auf Uniformen. Fast jeder zweite befragte Mann (49 Prozent) wünscht sich eine Affäre mit einer Krankenschwester. Platz zwei sichern sich die Stewardessen, gefolgt von Ärztinnen auf dem dritten Platz. Sekretärinnen (28,9 Prozent) und Fitnesstrainerinnen (28,4 Prozent) erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit und besetzen Platz vier und fünf in der Top 10 der erotischsten Frauen-Berufe. Eher unerotisch finden Männer hingegen besonders Taxifahrerinnen (2,8 Prozent) und Gärtnerinnen (4,5 Prozent) – diese beiden Berufsgruppen belegen die hinteren Plätze in der Gesamtrangliste aus 50 Berufen.

Übrigens: Redakteure und Blogger werden nicht aufgeführt, Gemeinheit!