Der neue Personalausweis wird deutlich teurer als der alte. Statt wie bisher acht Euro verlangt das Amt künftig eine Gebühr von 28,80 Euro. Antragsteller unter 24 Jahren müssen nur 19,80 Euro bezahlen, Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren keinen Cent. Auch für Bedürftige ist eine Gebührenreduzierung oder -befreiung möglich. Die künftigen Kosten legte heute das Bundesinnenministerium vor. Jetzt muss nur noch der Bundesrat zustimmen.

Den neuen Personalausweis, der zum 1. November 2010 eingeführt werden soll, gibt es im Scheckkartenformat. Die Personalkarte ist mit einem Chip ausgestattet, die Online-Ausweisfunktion gibt es gratis dazu.

Ein unbemerktes Auslesen ist nicht möglich, heißt es vom Ministerium. Eine sechsstellige PIN-Nummer soll das verhindern.