Tagesgeld: Bank of Scotland erhöht Startguthaben auf 30 Euro!

Wer gestern ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnet hat, darf sich ärgern. Die Bank of Scotland zahlt ab sofort 30 Euro für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos, zehn Euro mehr als bisher. Die neue Starguthabenaktion für das Tagesgeldkonto, bei dem man derzeit 2,10 Prozent Zinsen erhält, läuft mindestens bis zum 30. Juni 2010. Mehr Infos rund um die Tagesgeldkonditionen der Bank of Scotland finden Interessierte auf forium.de.

15 Gedanken zu “Tagesgeld: Bank of Scotland erhöht Startguthaben auf 30 Euro!

  1. Tagesgeld lohnt sich heute doch gar nicht mehr. Da bekommt man doch nur 2 Prozent Zinsen. Da kann man sich bestimmt sich besser Aktien kaufen.

  2. Aktien? Nee – lieber nicht. Da kannst jetzt auch ganz schön viel Kohle verlieren. Da ist Tagesgeld mir wirklich lieber. Sicher ist sicher.

  3. Dei 30 Euro kann man da ja dann locker mitnehmen. So viel Zinsen würde ich sowieso nicht für mein bisschen Geld bekommen.

  4. Ist das Geld denn bei der Bank of Scotland sicher? Ist die Bank im deutschen oder englischen Einlagensicherungsfonds drin? Mfg Bea

  5. Stimmt: Abgesichert sind 50.000 britische Pfund für jeden Anleger. Der Vorteil bei der Bank of Scotland ist doch auch, dass man ab dem ersten Euro das Konto anlegen kann. Von daher könnte man doch einfach 1 Euro drauflegen und die 30 Euro einsacken, oder?

  6. 2,1 Prozent Zinsen ist doch wirklich nicht gerade viel. Da kann man sich tatsächlich nur über das Startguthaben freuen……..

  7. Ich bin bei der Bank of Scotland und mit der Bank sehr gut zufrieden. Ich kann die Bank nur empfehlen. Und außerdem ist es ja eine britische und keine isländische Bank.

  8. Aber mal Hallo! 2 Prozent Zinsen! Das ist noch nichts. Ich frage mich, wann die Zinsen endlich mal wieder steigen.

  9. Ich bekomme derzeit bei meiner Bank 1,5 Prozent Zinsen. Für 0,6 Prozent wechsel ich aber nicht die Bank. Wer weiß, vielleicht senkt die Bank of Scotland ja auch bald die Tagesgeldzinsen.

  10. Ich habe bei der DKB Bank eine kostenlose Kreditkarte und für das Guthaben auf der Karte bekomme ich derzeit 1,65 Prozent Zinsen. Das ist für mich ok. Schließlich kann ich mit der Karte auch noch kostenlos Bargeld abheben. Das ist doch immer noch besser, als ein einfaches Tagesgeldkonto.

  11. Die Zinsen werden auch in naher Zukunft nicht steigen. Von daher könnte man so ein Startguthaben eigentlich ganz gut mitnehmen. 30 Euro ist jetzt auch nicht so wenig Geld.

  12. Mit dem Zins der Bank of Scotland liegt man immerhin noch über der Inflationsrate. Mal sehen, ob das nächstes Jahr auch noch der Fall ist.

  13. Heutzutage ist es besser in Aktien zu investieren, bei denen man mit hoher wahrscheinlichkeit Geld machen kann.. so wie jetzt zum beispiel bei apples neuem iPhone 4s, wo die erwartungen zu hoch waren und dadurch der kurs gesunken ist.. das heißt sie müssen das iPhone 5 ziemlich rausputzen, also denke ich mal wird das ein todsicherer aktienkauf sein.. das ist mir dann doch lieber als mein geld auf der bank zu investieren..

Schreibe einen Kommentar