Zahlreiche Mannschaften, wie der FC Bayern München oder der FC Schalke 04, präsentierten am vorletzten Bundesligaspieltag ihren Fans das neue Trikot für die nächste Bundesliga-Saison. Den Verkauf der neuen Trikots wird es ankurbeln, auch wenn die Preise dafür um die 70 Euro liegen werden.

Fußballfans, die Geld sparen wollen oder müssen, sollten jetzt zuschlagen, denn die „alten“ Trikots gibt es oftmals weitaus preiswerter. Geld kompakt hat sich die Online-Shops der derzeitigen Bundesligisten angeschaut und festgestellt: Der wahre Meister heißt Eintracht Frankfurt. Der Verein aus der Bankenmetropole verlangt für das Heimtrikot 29,95 Euro plus Versandkosten. Mit 33,27 Euro belegt der noch amtierende Deutsche Meister aus Wolfsburg in unserer etwas anderen Bundesliga-Tabelle den zweiten Platz. FSV Mainz 05, Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim rangieren auf den Abstiegsrängen. Letzterer verlangt für das Trikot 69,95 Euro. Das verwundert aber auch nicht, schließlich gibt es kein neues Trikot für die nächste Spielzeit.

Die Bundesliga-Preistabelle für Heimtrikots der Saison 2009/2010

1. Eintracht Frankfurt – 29,95 Euro
2. VfL Wolfsburg – 33,27 Euro
3. Hamburger SV – 34,95 Euro
4. Borussia M’gladbach – 34,99 Euro
5. VfB Stuttgart – 35 Euro
6. Hannover 96 – 35 Euro
7. Borussia Dortmund – 39 Euro
8. Hertha BSC – 39,95 Euro
9. Werder Bremen – 39,95 Euro (inklusive Spielerbeflockung)
10. FC Bayern München – 40 Euro
11. 1. FC Nürnberg – 40 Euro (gilt für das Auswärtstrikot)
12. VfL Bochum – 44,95 Euro
13. SC Freiburg – 45 Euro
14. FC Schalke 04 – 45 Euro
15. FC Köln – 49,95 Euro
16. FSV Mainz 05 – 65 Euro
17. Bayer 04 Leverkusen – zurzeit nicht lieferbar (Auswärtstrikot 69,90 Euro)
18. 1899 Hoffenheim – 69,95 (kein neues Trikot in der nächsten Saison)

Ohne Gewähr und Versandkosten