Das US-Magazin Forbes hat eine neue Top-20-Liste der wertvollsten Fußballclubs der Welt zusammengestellt. An der Spitze gibt es in diesem Jahr keine Überraschung. Manchester United bleibt Spitzenreiter. Forbes gibt den Wert mit 1,835 Milliarden Dollar an. Im letzten Ranking lag der Wert noch bei 1,870 Milliarden Dollar. Real Madrid und Arsenal London konnten ihren Platz verteidigen. Bayern München wurde allerdings vom FC Barcelona auf den fünften Platz verdrängt. Den Bayern Fans wird das wohl völlig egal sein. Schließlich können Robben und Co. in diesem Jahr noch zwei Titel holen. Wieso nur zwei? Der GELD kompakt-Autor ist Werder Fan und hofft auf einen Pokalsieg im Finale…

Apropos Werder Bremen. Die Grün-Weißen kletterten im Ranking vom 18. auf den 16. Platz. Ein Bundesligist ist leider nicht mehr unter den wertvollsten Clubs zu finden. Der VfB Stuttgart verließ die Top-20

Die wertvollsten Fußballclubs der Welt

1. Manchester United = 1,835 (Milliarden US-Dollar)
2. Real Madrid = 1,323
3. Arsenal London = 1,181
4. FC Barcelona = 1,000
5. Bayern München = 0,990
6. FC Liverpool = 0,822
7. AC Mailand= 0,800
8. Juventus Turin = 0,656
9. Chelsea London=  0,646
10. Inter Mailand = 0,413
11. Schalke 04 = 0,384
12. Tottenham Hotspur = 0,372
13. Olympique Lyon = 0,333
14. Hamburger SV = 0,329
15. AS Rom = 0,308
16. Werder Bremen = 0,274
17. Olympique Marseille = 0,262
18. Borussia Dortmund = 0,261
19. Manchester City = 0,258
20. Newcastle United = 0,198

(Quelle: Forbes.com)