Bis Ende März haben erst 110.876 Berliner ihre Steuererklärung bei den örtlichen Finanzämtern abgeben. Dabei landeten 48.610 Erklärungen mit dem Elster-Verfahren in den elektrischen Briefkästen. Die Zahlen nannte uns Claudia Bierwirth, eine Sprecherin der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen.

Bis man den Steuerbescheid erhält dauert es aber ein wenig. „Es ist eine durchschnittliche Bearbeitungsdauer von 50 Tagen vereinbart“, so Bierwirth weiter. Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2009 endet in diesem Jahr am 31. Mai 2010. Wer es bis dahin nicht schafft, stellt beim Finanzamt einen Antrag auf Fristverlängerung. Dazu muss man nicht unbedingt einen Steuerberater fragen, denn im Internet findet man genügend Steuertipps.

So bietet der Finanzratgeber forium.de neben den zahlreichen Tipps rund um das Thema Lohnsteuer zusätzlich auch die Steuersoftware „Lohnsteuer kompakt“ für Arbeitnehmer und Rentner an. Übrigens: Wer keine Steuererklärung abgeben muss, kann sich mit seiner freiwilligen Steuererklärung noch viel Zeit lassen – die Abgabefrist dafür endet erst zum 31. Dezember 2013. Aber wer will schon so lange warten? Unser Tipp daher: Ran an die Steuererklärung!