Europa-Tabelle: So hoch ist das Bußgeld für Autofahrer im Ausland!

Planen Sie die Urlaubsreise nach der Höhe des Bußgeldes im Ausland? Doch wohl nicht! GELD kompakt-Leser fahren hoffentlich immer anständig. Bevor man im Sommer die deutsche Grenze verlässt, sollte man trotzdem einen kurzen Blick auf die neue ADAC-Tabelle werfen. Die Zahlen sprechen für sich: In vielen europäischen Ländern zahlt man für sein Knöllchen genauso viel oder gar mehr Geld.

Hohe Strafen in Skandinavien und Großbritannien

In Großbritannien zahlen Raser umgerechnet bis zu 5.550 Euro. Das ist ein absoluter Spitzenwert! Auch die Polizisten in den skandinavischen Ländern greifen den Autofahrern tief in die Tasche. In Norwegen zahlt man für zu schnelles Fahren mindestens 450 Euro! In Dänemark kostet „Alkohol am Steuer“ bis zu ein Monatsgehalt. Bei einer Trunkenheitsfahrt in Schweden ist eine Haftstrafte nicht selten…

Tipps für Autofahrer in Griechenland, Österreich, Ungarn, Italien

In Griechenland, Österreich, Ungarn und in Italien hat die örtliche Polizei einen Ermessensspielraum. Die unmittelbare Zahlung des Busgeldes lohnt sich dort für jeden Autofahrer! Beispiel: Wer sein griechisches Knöllchen nicht innerhalb von zehn Tagen zahlt darf unter Umständen die doppelte Summe überweisen. Ein Überholverstoß kostet so auf einmal 700 Euro!

Seit 2009: Bußgeld-Vollstreckung in Deutschland!

Und noch etwas sollte der Autofahrer auf seiner Reise im Ausland nicht vergessen: Die nichtbezahlten Bußgelder aus den EU-Ländern werden seit Oktober 2009 in Deutschland vollstreckt! GELD kompakt wünscht allen Autofahrern eine gute Fahrt und freut sich über die Verbreitung via Twitter oder Facebook!

verkehrssuenden_ausland_2010_adac

6 Gedanken zu “Europa-Tabelle: So hoch ist das Bußgeld für Autofahrer im Ausland!

  1. Pingback: Tweets die Europa-Tabelle: So hoch ist das Bußgeld im Ausland! - GELD kompakt erwähnt -- Topsy.com

  2. Immer noch viel zu guenstig alles! Wer den Tod von anderen Verkehrsteilnhemer in Kauf nimmt durch zu schnelles fahren, alkohol oder anders sollte dafuer auch teuer bezahlen!

  3. und Sie sind bestimmt Mitglied der Grünen Partei und fahren mit dem Fahrrad in den Urlaub, aber nur auf runderneuerten Reifen der Umwelt zuliebe. So ein Schwachsinn zu Günstig!
    Wie teuer soll das denn noch alles werden?

  4. Hallo!
    Meiner Meinung nach wird sowieso viel zu wenig kontrolliert und werden Raser, Drängler, Sperrlinien-Überfahrer, Rotlicht-Ignorierer, Blinkmuffel usw… usw… viel zu gering bestraft!
    Abzocke?
    Mein Rat! Halten Sie sich doch ganz einfach an die Strassenverkehrsordnung und Sie zahlen keinen Cent Strafe!!!
    lg wega3

  5. Nachtrag zu meinem obigen Posting.
    Ich fahre seit 1960 regelmäßig Auto. Davon 30 Jahre, Berufsbedingt im Außendienst ca. 70-bis 80-tausend Kilometer jährlich. In diesen 50 Jahren „verbrauchte“ ich ca. 25 Autos und legte eine Strecke von ca. 2,9 Millionen Kilometer zurück. Und zwar UNFALLFREI und, abgesehen von ein paar berufsbedingten Parkstrafen, ohne nennenswerte Übertretungen!
    lg wega3

Schreibe einen Kommentar