Mit dem Fingerabdruck bezahlen? Nein danke!

Das Ergebnis der aktuellen GELD kompakt-Umfrage ist eindeutig: Das FingerPayment-Verfahren wird sich in Deutschland nicht durchsetzen. 63 Prozent der Umfrageteilnehmer glauben nicht an das neue Bezahlsystem, bei dem der Kunde mit dem Fingerabdruck an der Supermarktkasse bezahlen soll. Sie klickten bei der Frage „Wird sich das FingerPayment-Verfahren durchsetzen?“ auf die Antwortmöglichkeit „Nein. Die Kunden wollen ihren Fingerabdruck für sich behalten!“

Lediglich 37 Prozent stimmten für „Ja. Die Verbraucher wollen weniger Zeit an der Kasse verbringen.“ Wer richtig liegt, wird sich zeigen…

Aber Achtung! Repräsentativ ist unsere Umfrage nicht. Im Gegensatz zu unseren vorherigen Umfragen nahmen an dieser lediglich 164 User teil. Ein möglicher Grund für das Desinteresse: Das Verfahren befindet sich noch in der Testphase und es wurde erst auf der CeBIT 2010 in Hannover vorgestellt.

4 Gedanken zu “Mit dem Fingerabdruck bezahlen? Nein danke!

  1. Ich hoffe mal nicht das dieses FingerPayment-Verfahren irgendwann mal durch kommt, den das hat auch was mit Datenschutz zu tun. Ich glaube auch nicht das die Kunden so ein FingerPayment-Verfahren wünschen da man nie wissen kann, was man mit solchen Daten alles anfangen kann,manipulation usw.

  2. Ich denke mal das wird nicht rauskommen das Systeme. Wie oben schon geschrieben hat das ja auch wieder was mit Datenschutz zu tun

Schreibe einen Kommentar