Gegen diesen Fußball sollte man lieber nicht treten.

Robomow-Sonderedition-Rasenmäher

Fotorechte: obs/Hans Rumsauer GmbH

Es handelt sich um einen Rasenmäher und nicht um den offiziellen Fußball für die Weltmeisterschaft in Südafrika. Der Gartengerätespezialist Rumsauer hat jetzt den Fußball-Rasenmäher vorgestellt. Er kostet sage und schreibe fast 3.000 Euro.

Aber: Als einen normalen Rasenmäher kann man die „Robomow-Sonderedition“ nicht bezeichnen. Es ist ein Roboter-Rasenmäher und der Besitzer kann sich während des Mähens genüsslich ein Fußballspiel im Fernsehen anschauen oder Würstchen im Garten grillen…

Der Roboter-Rasenmäher arbeitet mit Strom. Er lädt sich automatisch an der Ladestation auf. Laut Anbieter arbeitet das Gerät leise, umweltfreundlich, mit niedrigem Energieverbrauch und abgasfrei. Dank seiner Regensensoren fährt er bei Niederschlag automatisch wieder zur Ladestation zurück. Den Fangkorb muss man auch nicht leeren. Der Fußball-Rasenmäher hat gar keinen! Das Gerät schneidet das Gras ganz klein und verteilt es anschließend wieder. Der Vorteil: Das geschnittene Gras düngt und verbessert so die Qualität des Rasens…

Bei so viel Komfort macht die Gartenarbeit doch doppelt Spaß. Es ist nur zu hoffen, dass Kinder nicht aus Versehen gegen den Fußball treten…