Angst vor Altersarmut lässt viele Deutsche auswandern

Noch nie seit der Wiedervereinigung wanderten so viele Deutsche aus wie im Jahr 2008. Insgesamt 175.000 Bundesbürger verließen Deutschland mit der Absicht, sich ein neues Leben im Ausland aufzubauen.

Mit einer Studie forschten die Postbank und das Institut für Demoskopie Allensbach nach möglichen Ursachen. Demnach steigt die Angst vor Altersarmut und damit auch die Bereitschaft, im Alter in ein Land mit niedrigeren Lebenshaltungskosten auszuwandern.

13 Prozent der über 50-jährigen Berufstätigen sind zu einem solchen Schritt bereit, wenn sie kurz vor dem Ruhestand merken, dass die Altersvorsorge für ein Leben in Deutschland nicht ausreicht. Im Jahr zuvor waren es nur neun Prozent, die wegen eines höheren Lebensstandards im Ausland, Deutschland den Rücken kehren würden.

Mehr Männer und Westdeutsche würden auswandern
Auffallend mehr Männer geben an, aus Angst vor Altersarmut, auswandern zu wollen. 16 Prozent der berufstätigen Männer, aber nur zehn Prozent der berufstätigen Frauen sind dazu bereit, ihr Land zu verlassen, wenn das Geld im Alter nicht reicht.

Unter den Westdeutschen ist die Auswanderungsbereitschaft mit 14 Prozent deutlich höher als im Osten Deutschlands (acht Prozent).

Unter den Berufsgruppen finden sich außerdem mehr Selbständige als Angestellte oder Beamte, die es ins Ausland zieht.

6 Gedanken zu “Angst vor Altersarmut lässt viele Deutsche auswandern

  1. Pingback: Angst vor Altersarmut — Auswandern Blog

  2. Pingback: • Deutsche Bürger fürchten um Ersparnisse « Finanzen Blog

  3. Ganz klar das so viele auswandern möchten bei der Wirtschaftslage und der immer mehr absinkenden sozialen Situation. Überall Einsparungen sowie Steuererhöhungen und der Zenit ist längst nicht erreicht. Im selben Atemzug wird auch noch Miliardenweise Geld ins Ausland verschenkt …. Logisch das sich die Menschen nicht wohl fühlen, wenn der Staat gegen seine eigene Bevölkerung arbeitet! Die Politiker stecken sich in einem solchen Disaster auch noch die Taschen voll, erhöhen ihre diäten, loben sich gegenseitig für ihre künstlich erzeugte Ohnmacht.

    Ich bin selbst bereits den Weg gegangen und wohne schon seit Jahren in Paraguay, denn hier sind die Lebenserhaltungskosten nur ein Bruchteil dessen was man in Deutschland bräuchte. Mit beispielweise 300€ Rente leben sie hier in Paraguay, wie in Deutschland mit 1500€ und das ist kein scherz. Also mal angenommen sie bekommen Rente oder besitzen eine Website die ihnen etwa 300€ einbringt dann sollten sie sich schnell aus dem Staub machen. Das ist das beste was man im Moment tun kann….

  4. das ist sicher ein Fakt mit den Auswanderern, ich bin mir nicht ganz sicher wie es sich bei Gesundheitsproblemen verhält

  5. Da bin auch in der Meinung, dass Deutschland runter geht wenn es so weiter geht. Am besten wäre es dagegen etwas zu unternehmen.

Schreibe einen Kommentar