Steuer-CD: 560 Selbstanzeigen in Berlin!

GELD kompakt präsentiert die Selbstanzeige für Steuerhinterzieher

Es kommt Geld in die leeren Kassen Berlins! Seit dem 5. Februar 2010 sind in den Berliner Finanzämtern bereits 560  Selbstanzeigen eingegangen. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Senatsverwaltung für Finanzen hervor.

Aktueller Stand: Mittwoch 16. April 2010

Insgesamt 546 Selbstanzeigen mit Bezug zur Schweiz und zusätzlich 14  mit Bezug zu Luxemburg.  Am 18. März 2010 lag die Gesamtzahl bei 501  Selbstanzeigen mit Bezug zur Schweiz und 14  zu Luxemburg…

Ob auch ein „Selbstanzeiger“ unser GELD kompakt-Forumlar benutzt hat? Wir wissen es nicht. Wer also noch einen Tipp braucht, der kann sich ja unser Formular ausdrucken, weiterschicken oder twittern 🙂

Und noch ein Linktipp für alle Arbeitnehmer und Rentner, die eine Steuererklärung ausfüllen müssen: Lohnsteuer 2009: Mit Werbungskosten und Sonderausgaben Geld sparen

15 Gedanken zu “Steuer-CD: 560 Selbstanzeigen in Berlin!

  1. Pingback: finanzwebwelt.de

  2. Es ist schon komisch. Wer ohne Fahrschein durch Berlin fährt muss 40 Euro zahlen und wer jahrelang Steuern hinterzogen hat, der darf sich mit einer „Selbstanzeige“ freikaufen. Die Selbstanzeige sollte ganz schnell abgeschafft werden. Berliner

  3. Pingback: Berlin - Blog - 10 Feb 2010

  4. Pingback: uberVU - social comments

  5. @Berliner!
    Blödsinn! Die Selbstanzeige ist notwendig und richtig. Immerhin müssen die Steuersünder 6 Prozent Zinsen für ihre hinterzogenen Steuern zahlen. M.

  6. Wenn der Staat bei mir klingelt, dann versteck ich mich unter meiner Twilight Bettwäsche. Da finden die mich nie. 🙂

  7. Steuerhinterziehung ist ein Straftatbestand und außerdem ziemlich unsozial, d.h. genauso verwerflich wie das Erschleichen don Leistungen ohne Bedürftigkeit, und sollte im höchstem Maße bestraft werden, wie es jeden Kleinen Straftäter ebenso widerfährt. Alle Vorteile Nutzen, aber nicht korrekt versteuern ist assozial und ist kein gutes Beispiel für eine soziale Gesellschaft. Es fehlt überall Geld, und jedes Jahr wird die Schwarzarbeit verurteilt und steigt dennoch, übrigens kennt Sie keine gesellschaftlichen Grenzen! Ursprung hat Sie übrigens aus der Nachkriegszeit, es gab z.B. kaum noch Firmen welche Bauvorhaben ausführen konnten, und die wenigen die es gab waren 30 Jahre ausgebucht. Also haben die Personen angepackt die da waren. Folgendes gilt es für Heute noch zu sagen. Ein altes Rentnerpaar kann in den seltensten Fällen die eigene Wohnung selbst renovieren oder dafür tausende von Euro an Firmen zahlen. Wenn jeder ehrlich wäre würde Deutschland keine Steuererhöhung benötigen.

  8. Pingback: news.steuer-abenteuer.de

  9. @M: Nur halb richtig, das sind 0,5% pro angefangenen Monat. Sprich 9 Jahre (das die Frist erst später beginnt) x 12 x 0,5 = irgendwas über 50%. Wenn 10 Jahre hinterzogen wurde.

  10. Pingback: Steuer-CD veranlasst Deutsche zur Selbstanzeige

  11. Die Dunkelziffer an Steuersünder dürfte vermutlich 10mal so groß sein. Es ist zu hoffen, dass auch diese Steuersünder zum Finanzamt gehen.

  12. Es ist doch unfassbar, wie viele reiche Menschen den Staat besch….
    Ich frage mich nur, warum Dr. Guido Westerwelle eine Hartz4-Debatte lostritt. Er sollte erstmal die Steuerhinterzieher-Debatte einläuten. Aber jeder weiß ja, warum er das nicht macht…

  13. Pingback: Tweets die Steuer-CD: 515 Selbstanzeigen in Berlin! - GELD kompakt erwähnt -- Topsy.com

  14. Ich frage mich ernsthaft, wie groß wohl die Dunkelziffer in Berlin ist. So arm kann Berlin ja dann auch nicht sein. Von 3,6 Millionen haben bis her rund 500 eine Selbstanzeige gemacht. Das sind nicht gerade einmal 0.01388 Prozent…

Schreibe einen Kommentar