Was wünschen sich die Bundesbürger für das Jahr 2010? Dieser Frage ist TNS Infratest im Auftrag des Dachspezialisten Braas nachgegangen. Die Ergebnisse der Studie basieren auf Antworten von 1.500 Befragten.

Auf weltpolitischer Ebene richten sich Hoffnungen und Wünsche an US-Präsident Barack Obama: 86 Prozent der Befragten wünschen sich, dass seine Ideen im Jahr 2010 umgesetzt werden können.

Innenpolitisch erwarten 85 Prozent der Interviewten, dass die schwarz-gelbe Bundesregierung ihre Wahlversprechen einhält. Auch der Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan beschäftigt die Bundesbürger: So erhoffen sich 88 Prozent der Frauen den Weggang aus Afghanistan, wohingegen nur 67 Prozent der Männer diese Auffassung teilen.

Wirtschaft und Klima betreffend wünschen sich 97 Prozent der Deutschen ein Ende der Wirtschaftskrise und 94 Prozent erhoffen sich immense Fortschritte beim weltweiten Klimaschutz. Für einen Atomausstieg stimmen dabei 70 Prozent der Frauen, aber lediglich 50 Prozent der Männer.

Auch Sport ist im Interesse der Bundesbürger: So erhoffen 63 Prozent, dass Deutschland den Titel bei der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Südafrika gewinnt. Und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt…