Das kostet ein Tor in der Bundesliga

Wer was erleben will in den Fußball-Tempeln der Republik sollte sich die Heimspiele des VfL Wolfsburg ansehen. Insgesamt 41 Tore sind in der Hinrunde im Stadion der Volkswagen-Stadt gefallen. Besonders die Besitzer von Dauerkarten dürfte die gefreut haben, denn sie bekommen viel geboten für ihr Geld.

Bei einem Preis von 198 Euro für die Dauerkarte des günstigsten Sitzplatzes zahlen die Fans des VfL weniger als 5 Euro pro erzielten Tor. Ein Heimspiel-Tor – und das dürfte die Dauerkartenbesitzer wohl besonders interessieren – ist aber in Leverkusen noch günstiger zu haben: 9,47 Euro!

Auf diesen Wert schielen die Fans des SC Freiburg voller Neid. 80 Euro (!) je Tor muss bei den Breisgauern bezahlt werden. Günstiger sind hier die Gegentore zu haben: 23,53 Euro. Wenn das kein Trost ist…

Das zahlen Dauerkartenbesitzer der Kategorie „Günstigster Sitzplatz“ im Durchschnitt für ein Tor im eigenen Stadion:
VfL Wolfsburg – 4,83 Euro
Hertha BSC – 6,74 Euro
Bayer 04 Leverkusen – 7,83 Euro
Hamburger SV – 9,57 Euro
1. FC Nürnberg – 10,26 Euro
FC Bayern München – 12,00 Euro
Werder Bremen – 12,62 Euro
VfB Stuttgart – 12,71 Euro
Eintracht Frankfurt – 12,79 Euro
Hannover 96 – 12,80 Euro
VfL Bochum 1848 – 13,39 Euro
FC Schalke 04 – 13,46 Euro
1. FSV Mainz 05 – 14,81 Euro
Borussia M’gladbach – 15,00 Euro
1899 Hoffenheim – 16,27 Euro
SC Freiburg – 18,18 Euro
1. FC Köln – 18,24 Euro
Borussia Dortmund – 18,58 Euro

Das zahlen Dauerkartenbesitzer der Kategorie „Günstigster Sitzplatz“ im Durchschnitt für ein Heimtor im eigenen Stadion:
Bayer 04 Leverkusen – 9,47 Euro
VfL Wolfsburg – 9,90 Euro
Hamburger SV – 14,67 Euro
FC Bayern München – 17,65 Euro
FC Schalke 04 – 20,19 Euro
Werder Bremen – 20,38 Euro
Hertha BSC – 22,14 Euro
1. FSV Mainz 05 – 22,21 Euro
1899 Hoffenheim – 23,87 Euro
Eintracht Frankfurt – 25,58 Euro
Borussia M’gladbach – 26,25 Euro
Hannover 96 – 26,67 Euro
VfB Stuttgart – 26,70 Euro
1. FC Nürnberg – 27,86 Euro
Borussia Dortmund – 29,42 Euro
VfL Bochum 1848 – 37,50 Euro
1. FC Köln – 51,67 Euro
SC Freiburg – 80,00 Euro

Das zahlen Dauerkartenbesitzer der Kategorie „Günstigster Sitzplatz“ im Durchschnitt für ein Gegentor im eigenen Stadion:
VfL Wolfsburg – 9,43 Euro
Hertha BSC – 9,69 Euro
1. FC Nürnberg – 16,25 Euro
VfL Bochum 1848 – 20,83 Euro
SC Freiburg – 23,53 Euro
VfB Stuttgart – 24,27 Euro
Hannover 96 – 24,62 Euro
Eintracht Frankfurt – 25,58 Euro Euro
Hamburger SV – 27,50 Euro
1. FC Köln – 28,18 Euro
Werder Bremen – 33,13 Euro
Borussia M’gladbach – 35,00 Euro
FC Bayern München – 37,50 Euro
FC Schalke 04 – 40,38 Euro
1. FSV Mainz 05 – 44,43 Euro
Bayer 04 Leverkusen – 45,00 Euro
Borussia Dortmund – 50,43 Euro
1899 Hoffenheim – 51,14 Euro

Quellle: www.geld-kompakt.de, Daten nach Ende der Hinrunde der Saison 2009/2010

11 Gedanken zu “Das kostet ein Tor in der Bundesliga

  1. @Maria: Stimmt, da bekommt der Ausdruck „gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ eine ganz andere Bedeutung 😉

  2. js was soll man sagen…^
    klar der bvb ist nicht der biligste aber ein geiler verein und die gelbe wand ist mehr als nut das geld wert.. !!
    BVB

  3. Ja die preise finde ich persöhnlich auch überteuert..
    aber allgemein bei den gr0ßen Vereinen..
    Gruß Karl..
    Ps: aber ja wo soll auch sonst dass geld her kommen..
    :-=)

  4. Das sind aber mal interessante Daten, mit Köln hätte man ja rechnen können das sie sehr teuer sind, da bis auf das spiel gegen Nürnberg kaum Tore gefallen sind. Mehr überraschend was da das der BVB soweit unten ist. Aber am Besten geht man nur noch zu den Werksvereinen, denn da kriegt man für sein Geld noch was geboten.

  5. Pingback: Ein Bundesliga-Tor kostet in Wolfsburg nur 4,83 Euro! : Palloo Petrov – Real & Virtual Life

Schreibe einen Kommentar