Pkw-Maut – nein Danke! Mehrheit lehnt Auto-Maut ab

Bei unserer Umfrage „Sind Sie für eine Pkw-Maut?“ nahmen insgesamt 411 Leser teil. Eine knappe Mehrheit von 51 Prozent der Leser lehnt die Einführung einer Pkw-Maut grundsätzlich ab. Rund ein Drittel (35 Prozent) würde eine Pkw-Maut befürworten, wenn gleichzeitig die Kfz-Steuer gesenkt würde. Und nur 14 Prozent sind unbedingt für die Einführung einer Straßennutzungsgebühr.

Auch Verkehrsminister Ramsauer wird erst einmal keine weiteren Vorstöße in dieser Richtung unternehmen. Auf Nachfrage teilte das Bundesministerium für Verkehr,
Bau und Stadtentwicklung GELD kompakt mit, dass die Verkehrsministerkonferenz im November keine Beschlüsse hervorbrachte. Des Weiteren stehe das Thema nicht auf der politischen Tagesordnung.

Also, viel Lärm um Nichts? Möglich, aber vielleicht ist man hierzulande auch einfach noch nicht reif für eine Maut. Die nächste Maut-Diskussion kommt bestimmt bald…

Pkw-Maut-Umfrage

2 Gedanken zu “Pkw-Maut – nein Danke! Mehrheit lehnt Auto-Maut ab

  1. Natürlich ist das Ergebnis doof! Wer zahlt schon gerne mehr Geld? Das wird ja keiner wollen. Im Endeffekt wird der Benzinpreis in ein paar Jahren sowieso bei 2,50 Euro sein (so wie Grünen es schon lange wollte). Nur nicht der Staat bekommt dann das Geld, sondern die Ölmultis. So einfach ist das.

Schreibe einen Kommentar