Voller Vorfreude kündigte heute die 34-jährige Hobbyastronautin Sonja Rohde in einer Pressemeldung die Enthüllung „ihres“ Raumschiffs SpaceShipTwo an. Mit diesem Shuttle, das eigentlich US-Milliardär Richard Branson gehört, wird Rohde nächstes Jahr als erste deutsche Frau ins Weltall reisen.

Angefangen hat alles so: Vor vier Jahren lernte die junge Deutsche auf einer Safari in Afrika den Milliardär Richard Branson kennen, der ihr damals von seiner geplanten Weltall-Fluglinie Virgin Galactic erzählte. Rohde, die schon als Kind von einer „Reise zu den Sternen“ träumte, nahm die Gelegenheit wahr und reservierte sich einen Platz für einen der ersten privaten Shuttle-Flüge ins All. Und das für einen Schnäppchenpreis von nur 200.000 Dollar! Zum Vergleich: Der erste Weltraumtourist Dennis Tito musste der NASA im Jahr 2001 20 Millionen Dollar für seine Reise zur Raumstation ISS bezahlen!

Am 7. Dezember wird also das erste touristische Space-Shuttle SpaceShipTwo in der kalifornischen Mojave-Wüste vorgestellt.

Wer das nötige Kleingeld hat, kann wie Sonja Rohde ebenfalls bei Virgin Galactic einen Weltall-Ausflug buchen. In Deutschland nimmt der Reiseveranstalter Designreisen Reservierungen entgegen. Die Anzahlung beträgt 20.000 Dollar. Voraussetzung für die Teilnahme sind Belastungstests wie Schwerelosigkeit- und Zentrifugentraining. Für nur 200.000 Dollar erlebt man dann ganze fünf Minuten Schwerelosigkeit. Wenn das kein Schnäppchen ist…

Weltraumtouristin Sonja Rohde

Weltraumtouristin Sonja Rohde

Bildquelle: obs/Pleon GmbH