Der Goldpreis kennt derzeit nur einen Weg: nach oben. Seit Wochen jagt ein Preisrekord den nächsten. Mittlerweile kostet eine Feinunze Gold mehr als 1.140 Dollar! Zum Vergleich: Vor fünf Jahren waren es nur 450 Dollar. Und wo kauft man das begehrte Metall am günstigsten? Am besten im Supermarkt…

Den Supermarkt für Gold gibt es im Internet und ist unter der Adresse www.gold-super-markt.de zu finden. Dort bestellt man das gewünschte Produkt, zum Beispiel einen Goldbarren à zwei Gramm für derzeit 66,21 Euro oder eine Münze mit Pandabären-Motiv im Wert von derzeit 63,16 Euro. Die Ware wird dann schnellstmöglich zum Kunden nach Hause geliefert.

In Sachen Sicherheit hat die Firma natürlich vorgesorgt. Um einen Goldraub zu verhindern ist das Transportfahrzeug unauffällig und wird mit GPS überwacht. Für Großkunden, die ihren Goldschatz lieber nicht zu Hause lagern möchten setzt die Firma in puncto Sicherheit noch einen drauf: In einem süddeutschen Hochsicherheitsbereich wurde jetzt nach eigenen Angaben ein „schwäbisches Fort Knox“ geschaffen, das rundum die Uhr von einer Sicherheitsfirma bewacht wird.

Zur Info: Das originale Fort Knox ist ein amerikanischer Militärstützpunkt im Bundesstaat Kentucky. Dort lagern die Goldreserven der USA. Also absolut diebstahlsicher.

Linktipps: