Einem Rentnerehepaar aus Hessen droht ein Bußgeldbescheid von 200.000 Euro. Grund dafür: Sie wurden von den Beamten des Hauptzollamts Koblenz im Großraum Trier kontrolliert. In ihrem Kleinwagen fanden die Zollbeamten eine Plastiktüte mit den 800.000 Euro Bargeld.

Die Tüte war im Fußraum hinter den Vordersitzen versteckt. Vor dem Fund hatten der 77-Jährige und die 73-Jährige die Frage der Beamten nach möglichem mitgeführtem Bargeld verneint.

Als die Zollbeamten das Geld entdeckten, gaben sie sofort zu, dass das Geld aus einer Bank in Luxemburg stamme. Zum drohenden Bußgeld von 200.000 Euro kommt noch die Zahlung einer Energiesteuer in Höhe von 20,08 Euro hinzu. Denn neben dem Geld hatten sie auch noch 60 Liter Benzin in diversen Schmierseifenkanistern aus Luxemburg mitgebracht…