Deutsche Bahn hat ein Herz für Hertha-Fans – 1000 Karten für je zehn Euro!

Die Deutsche Bahn hat anscheinend Mitleid mit den Hertha-Fans. Für die Fußballanhänger des Hauptstadtclubs fing die Bundesligasaison nicht gut an: Niederlagen, Verletzungen und der Rauswurf des Erfolgstrainer Lucien Favre sprechen für sich. Ein Blick auf die derzeitige Tabelle kann man sich auch sparen. Die alte Dame Hertha ist Achtzehnter und somit Letzter…

Sportlich kann es für den Hertha-Fan nur noch besser werden. Und finanziell? Auch! Die Deutsche Bahn, der Hauptsponsor des Vereins, bietet den Herthafans 1.000 Karten für je zehn Euro an. Die Eintrittskarten gibt es für das UEFA Europa League-Spiel gegen den SC Heerenveen am 22. Oktober 2009. Das Spiel findet übrigens um 21.05 Uhr statt.

Wer also tatsächlich die Hertha gewinnen sehen will und dabei auch noch Geld sparen möchte, sollte sich beeilen!

Die begrenzten 10-Euro-Tickets für die Sitzplätze der Reihen 4-15 in den Blöcken M und O der Gegentribüne gibt es ab Mittwoch 14. Oktober 2009 in den Hertha-Fanshops und unter der Service-Hotline 0180-189200 (0,14/min aus dem deutschen Festnetz, andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich).

7 Gedanken zu “Deutsche Bahn hat ein Herz für Hertha-Fans – 1000 Karten für je zehn Euro!

  1. Das Angebot ist zwar gut, nur leider sind die Hertha Fans so langweilig, dass da Fußball gucken überhaupt keinen Spaß macht. Ich war zweimal im Olympia Stadion, zweimal unentschieden, beide Male haben die auswärtigen Fans mehr gerockt als die Berliner. Irgendwie haben die keine Leidenschaft, die Spieler auch nicht…Deswegen muss man die Fans wohl mit so günstigen Tickets ins Stadion locken.

  2. Hertha ist nicht langweilig! Nur wenn zu wenig Fans im Stadion sind kommt keine Stimmung auf. Deshalb ist dieses Angebot auch sehr gut! Ich kann nur nicht verstehen, warum die erst um 21.05 Uhr anfangen? Das ist doch Schwachsinn! Berliner

  3. Danke für den Tipp! Ich werde mir morgen Karten für das Spiel besorgen. Zehn Euro sind wirklich super! Und mit dem neuen Trainer werden die das Spiel auch gewinnen. Da bin ich mir sicher.
    Grüße aus Kreuzberg

  4. Pingback: Lucien Favre

Schreibe einen Kommentar