Die Lkw-Maut sollte ausgeweitet werden! Das sagt nicht GELD kompakt, sondern der Hightech-Verband BITKOM. Sechs von zehn Bundesbürgern sprechen sich nämlich für eine Ausweitung der Brummi-Maut auf Land- und Bundesstraßen oder Innenstädte aus. Das Ergebnis der repräsentativen Studie ist für uns doch überraschend. Verbraucher sprechen sich eigentlich nicht für Steuererhöhungen aus, oder? Im Bundestagswahlkampf 2009 vermeiden fast alle Parteien das Wörtchen Steuererhöhung wie der Teufel das Weihwasser. Das zeigt auch der forium.de-Tipp Bundestagswahl 2009: Steuerpläne unter der Lupe.

Vermutlich denken die Befürworter der Lkw-Maut, dass sie ja nicht die Zeche zahlen müssen. Schließlich merken sie es nicht unmittelbar in ihren Geldbörsen. Bei einer Frage zur Mehrwertsteuererhöhung würde das Ergebnis bestimmt anders aussehen…

Aber nicht nur die Lkw-Maut scheint bei den Bundesbürgern beliebt zu sein. Jeder Dritte, genau genommen sogar 36 Prozent, sprechen sich für eine „Straßennutzungsgebühr auf Pkw“ aus. Ja, ja – schon klar. Jeder Dritte… Das sind vermutlich nur diejenigen, die keine Autofahrer sind. Falsch! 38 Prozent der Autofahrer ist für die Pkw-Maut. Bei den Nicht-Autofahrern sind es lediglich 32 Prozent! Wer hätte das gedacht…

Fragt sich nur, warum keine Bundestagspartei eine Pkw-Maut fordert. Was halten Sie von einer Pkw-Maut? GELD kompakt freut sich über zahlreich Kommentare!

Ach ja: Die repräsentative Maut-Studie führte die ARIS Umfrageforschung für die BITKOM aus. Befragt wurden dabei insgesamt 1.002 Personen ab 14 Jahren.