Ob Spritpreise, Mautkosten, Bußgelder oder Tunnelpreise – Der ADAC vergleicht sehr gerne Preise und gibt Autofahrern Tipps zum Geld sparen. Mit der neuesten ADAC-Studie namens “Urlaubsnebenpreise in Deutschland” kann sich GELD kompakt aber dann doch nicht anfreunden. Irgendwie passt so eine Studie eher zu einem Tourismusverband. Oder erwarten Sie von einem Automobilklub den Hinweis, dass eine Kugel Speiseeis in Monschau nur 50 Cent kosten. Den Ort Monschau kennen Sie doch. Nein? Der wunderschöne Ort liegt in der Eifel. Egal.

Wer beim Bier sparen möchte, sollte seinen nächsten Wanderurlaub am besten im bayerischen Steinwiesen verbringen. Dort kostet ein großes Bier lediglich 2,22 Euro, so der ADAC. Müssen Autofahrer so etwas wissen? Vernünftige Autofahrer trinken doch wohl gar kein Bier, höchstens wenn sie nicht mehr fahren. Auch die Preisangabe für Wein macht einen irgendwie stutzig. Wollen wir mal hoffen, dass die ADAC-Mitglieder darin keine Aufforderung zum Alkoholkonsum sehen…

Noch ein paar Infos zur Studie: Der ADAC hat die Nebenkosten in 36 Ferienregionen getestet. Grundlage dabei war ein Warenkorb mit 30 Produkten aus den Bereichen “Gesundheit und Körperpflege”, “Essen und Trinken” und “Shopping und Freizeit”. Der Gewinner des Tests ist Steinwiesen im Frankenwald. Verlierer ist Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land. Gut zu wissen, oder?

adac-studie-2009-urlaubsnebenkosten

deutschlandkarte_urlaubnebenkosten

Bildnachweis: ADAC