Das Ergebnis unserer dritten Sommerloch-Umfrage beweist es: Unsere User kennen sich mit dem Ausfüllen der Steuererklärung aus. Mehr als zwei Drittel der Teilnehmer lagen richtig. Sie klickten das richtige Ergebnis unserer Steuerumfrage an. Und das lautet: Sonderausgaben! Unter diesem Punkt werden nämlich die Spenden in der Steuererklärung eingetragen. Ein wenig überraschend ist das Ergebnis aber schon. Sechs Prozent der Teilnehmer glauben nämlich, dass man Spenden gar nicht mehr von der Steuer absetzen kann. Was für ein Irrtum! Weniger überraschend: Fast jeder Vierte meint, dass Spenden unter die Steuerpunkte Werbungskosten und Außergewöhnliche Belastungen fallen.

Das endgültige Ergebnis unserer dritten Sommerloch-Umfrage:

An welcher Stelle trägt man Spenden in der Steuererklärung ein?

1. Sonderausgaben 69 Prozent
2. Werbungskosten 15 Prozent
3. Außergewöhnliche Belastungen 8 Prozent
4. Gar nicht (Spenden sind nicht mehr absetzbar) 6 Prozent
5. GSE 2 Prozent

P.S. Nützliche Infos rund um die Steuererklärung finden Sie unter lohnsteuer-kompakt.de.