KarstadtQuelle Versicherungen suchen den Wetterberichter

Wie wird das Wetter morgen? Wer es unbedingt wissen will, der schaut sich womöglich die Wettersendung vor der Tagesschau in der ARD an. Und wer präsentiert die Sendung? Genau: Die Karstadt Quelle Versicherungen. Und genau dieser Direktversicherer hat jetzt auf YouTube einen eigenen Channel. Das ist doch mal innovativ! Welche Versicherung hat schon einen eigenen Channel.

Auf dem Sender sieht man jetzt das „Fegefeuer TV“ und den „Wetterbrichter“. Während beim „Fegefeuer TV“ indirekt Werbung für die Risikolebensversicherung und Co. der KarstadtQuelle Versicherungen läuft, sucht man beim Wetterberichter Menschen, die ins (Werbe-)Fernsehen wollen…

YouTube-Nutzer können auf dem KarstadtQuelle-Channel ihre Bewerbungsvideos als Wetterberichter hochladen. Länger als sieben Sekunden darf das Video nicht sein. Das dürfte aber bei einem Satz mit zehn Wörtern nicht allzu schwer sein. Über das Bewertungssystem werden dann die besten Videos ermittelt und schaffen es dann als Werbeclips vielleicht ins Erste… Aber will man das wirklich? Naja, es werden sich schon zahlreiche Menschen finden, die es probieren werden.

Und übrigens: Weder Geld noch eine kostenlose Zahnzusatzversicherung erhält man für seinen Werbedreh… Geld spart somit nur die Versicherung…

2 Gedanken zu “KarstadtQuelle Versicherungen suchen den Wetterberichter

  1. Die KarstadtQuelle Versicherungen machen es sich echt einfach. Einfach die potentiellen Kunden einen Videoclib drehen und dann noch abstimmen lassen, welcher besonders gut ist. Nicht übel. Von der Qualität werden die neuen Clips sicherlich besser, und vorallem lustiger sein. Vermute ich mal so.
    Grüße Berliner

  2. Toll. Ich mach da mit. Ich hab auch schon geübt:

    „Dit Wetta wird Iehn präsentiärt vonn Kaschtatt Kwelle“

    Gut, oder? jetz nur noch n Film machen.

Schreibe einen Kommentar