Es gibt schon wieder eine gute Nachricht für Bahnreisende. Nachdem sich die Rechte bei Verspätungen für Fahrgäste vor kurzem verbesserten, können sich die Bahnfahrer jetzt über das neue „Quer-durchs-Land-Ticket“ freuen. Für 34 Euro fährt man mit allen Nahverkehrszügen kreuz und quer durch die Republik. Das Ticket gilt von 9.00 Uhr morgens bis um 3.00 Uhr des nächsten Tages. Besonders erfreulich: Wer nicht allein fährt, spart zusätzlich. Das Ticket gibt es nämlich für einen geringen Aufpreis von fünf Euro pro Person für bis zu fünf Bahnfahrer. Reisen kann man mit den Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn. Dazu zählt die S-Bahn, Regionalbahn (RB), Interregio-Express (IRE) und Regionalexpress (RE), nicht aber die der Intercity (IC) oder Intercity-Express (ICE).

Ein Beispiel: Zwei Reisende zahlen mit dem Quer-durchs-Land-Ticket lediglich 39 Euro für die Fahrt von Hannover nach Berlin. Mit dem Intercity würden beide zusammen 100 Euro zahlen – falls sie keine Bahncard haben oder sonstige ermäßigte Karte ergattern können. Wer also viel Geld sparen will, sollte sich überlegen wie viel Zeit er in der Bahn verbringen möchte. Schließlich dauert die oben genannte Fahrt mit dem Quer-durchs-Land-Ticket fast fünf Stunden, mit dem IC-Ticket sind es keine zwei Stunden.

Quer-durchs-Land-Tickets-Preis im Überblick

1 Reisender: ab 34 Euro

2 Personen: ab 39 Euro

3 Personen: ab 44 Euro

4 Personen: ab 49 Euro

5 Personen: ab 54 Euro

Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt nur an den Wochentagen Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Am Samstag oder Sonntag nutzen Bahnfahrer dann das Schöne-Wochenend-Ticket…

Und noch etwas: Der oben genannte Ticketpreis gilt nur für einen Kauf am DB Automaten. Wer das Ticket über das Internet bestellen will, zahlt eine Versandpauschale von 3,50 Euro oben drauf. Einen 2-Euro-Aufschlag gibt es für einen Kauf mit persönlicher Beratung im DB-Reisezentrum.