Taschengeld: Sind 50 Euro genug?

Ob als Kind, Mutter oder Vater – wer kennt nicht die leidige Debatte um die Höhe des Taschengeldes? In einem Punkt sind sich aber alle einig: Sie sind vor allem eins – nervig!

Doch wie viel Taschengeld bekommt ein Jugendlicher in Deutschland?

Laut einer Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken haben über die Hälfte der 14-17-Jährigen hierzulande 30 Euro pro Monat zur Verfügung. Jedes vierte Kind hat einen Betrag zwischen 31-50 Euro in der Geldbörse um sich kleine Wünsche zu erfüllen. 13 Prozent bekommen sogar mehr als 50 Euro!!!

Doch was machen die Jugendlichen mit dem frei zur Verfügung gestellten Geld? Sie sparen es – laut der Umfrage… Und das sollte dann auch alle Eltern zufriedenstellen, denn selbst das Sparen will gelernt sein!

taschengeld

Quelle: Bankenverband

Ein Gedanke zu “Taschengeld: Sind 50 Euro genug?

  1. 50 Euro sind genug! Defintiv! Als Kind sollte man nicht mehr Geld pro Monat in der Tasche haben! Alllein die Handykosten sind doch schon für ein Kind hoch genug. Grüße Jo!

Schreibe einen Kommentar