Die billigsten Urlaubsländer im Vergleich – Polen schlägt Dänemark

„Wo ist der Urlaub am billigsten?“ fragte sich der Bankenverband. Die Antwort: Polen! In einem Vergleich 14 ausgewählter Urlaubsländer fand der Verband heraus, dass sich eine Reise in osteuropäische Länder für die deutsche Urlaubskasse am meisten lohnt.

Wer jetzt nach Polen reist, kann sich über ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis freuen. Denn dort erhält der Kunde für sein Geld wesentlich mehr Waren und Dienstleistungen als hierzulande. Für jeden Euro, den der Urlauber in Polen ausgibt, würde er in Deutschland ein Drittel mehr bezahlen, nämlich 1,32 Euro. Auf dem zweiten Platz der billigsten Urlaubsländer folgt Ungarn. Auch hier ist die Kaufkraft eines Euro wesentlich höher als in Deutschland, nämlich 1,17 Euro. Auch Bulgarien und Kroatien locken mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Reisende in die USA, Großbritannien, Portugal und Griechenland werden dagegen kaum Unterschiede zu deutschen Preisen feststellen. Waren und Dienstleistungen kosten dort ungefähr so viel wie hier.

Schlusslicht der Tabelle der billigsten Urlaubsländer und damit am teuersten für die deutsche Reisekasse ist Dänemark. Hier hat ein Euro die Kaufkraft von nur 78 Cent.

Und, wo fahren Sie hin?

Die billigsten Urlaubsländer im Überblick:

urlaub

4 Gedanken zu “Die billigsten Urlaubsländer im Vergleich – Polen schlägt Dänemark

  1. Dieser Artikel ist für mich nicht nach voll zieh bar. Ich bin Polin und lese in den polnischen Medien ganz was anderes. Zum Beispiel: Der Urlaub an der polnischen Ostseeküste ist nicht so billig wie man denkt. Die Polen können im Ausland(Griechenland) günstiger Urlaub machen.

  2. Ich glaube schon, dass man für das gleiche Geld in Polen billiger einkaufen, zum Friseur gehen, tanken oder ähnliches kann. Im Artikel geht es ja um die Kaufkraft, nicht um Hotelpreise. Die Übernachtungspreise haben sich in Polen sicherlich den deutschen Preise angenähert.

  3. Also ich war vor 2 Jahren in Polen, Nähe Krackau. Günstig wars nicht wirklich. Ich würde sagen gleich wie bei uns.

  4. Betrachtet man die Entwicklung des Tourismus in den westlichen und östlichen Ländern, so ist die Statistik durchaus nachvollziehbar. Natürlich gibt es auch in Polen Anpassungen nach oben in Abhängigkeit von Angebot und Nachfrage. Betrachtet man aber auch die Lebenshaltungskosten vor Ort, so sind Reisen in Osteurope in vielen Fällen und tendenziell noch heute günstiger als in Westeuropa. Meine persönliche Erfahrung: Ich mache regelmäßig Urlaub in Dänemark. Ein wirklich traumhaftes Land, aber irre teuer.

Schreibe einen Kommentar