Was haben der FC Pauli und der FC Bayern München gemeinsam? Ganz einfach: Beide Vereine bieten ihren treuen Fans eine Stehplatz-Dauerkarte für 120 Euro an. Der FC Bayern München führt mit diesem Preis die Dauerkarten-Rangliste in der 1. Bundesliga an. Kein anderer Erstligist bietet preiswertere Dauerkarten in diesem Bereich an. Würde der FC Bayern in der 2. Bundesliga kicken, dann läge er noch auf Platz 4! Aber wer will schon den FC Bayern sehen? Als Werder Bremen-Fan würde ich sie gerne mal wieder in der 2. Liga spielen sehen… Egal – Die Preise der 2. Bundesliga sind in der nächsten Saison „erstligatauglich“. Besonders die Fans von 1860 München dürften sich die Augen reiben. Mit 192 Euro sind die „Blauen“ derzeit Tabellenletzter…

Dauerkarten-Preistabelle
Kategorie: Stehplatz (Vollzahler, ohne Rabatte)
1. MSV Duisburg ab 84 Euro
2. FSV Frankfurt 117 Euro
3. Energie Cottbus 119 Euro
4. SpVgg Greuther Fürth 120 Euro
4. FC St. Pauli 120 Euro
6. Karlsruher Sport Club 126 Euro
7. FC Union Berlin 134 Euro
8. Rot-Weiß Oberhausen 135 Euro
9. FC Augsburg 139 Euro
10. DSC Arminia Bielefeld 140 Euro
11. 1. FC Kaiserslautern 155 Euro
12. TuS Koblenz 160 Euro
13. SC Paderborn 165 Euro
14. Alemannia Aachen 169 Euro
15. TSV 1860 München 192 Euro
16. Fortuna Düsseldorf – Kein Stehplatz (165 Euro für einen Fankurven-Platz)

Hansa Rostock ab 6. Juli
Rot-Weiss Ahlen ab dem 8. August

Dauerkarten-Preistabelle
Kategorie: Teuerster Sitzplatz (Vollzahler, ohne Rabatte)

1. SpVgg Greuther Fürth 310 Euro
2. FC Energie Cottbus 360 Euro
3. SC Paderborn 372 Euro
4. FC Union Berlin 374 Euro
5. FC Augsburg 399 Euro
6. TuS Koblenz 400 Euro
7. FSV Frankfurt 420 Euro
8. MSV Duisburg 462 Euro
9. Rot-Weiß Oberhausen 480 Euro
10. TSV 1860 München 480 Euro
11. FC St. Pauli 500 Euro
12. DSC Arminia Bielefeld 504 Euro
13. 1. FC Kaiserslautern 510 Euro
14. Fortuna Düsseldorf 525 Euro
15. Karlsruher Sport Club 534 Euro
16. Alemannia Aachen 539 Euro
Rot-Weiss Ahlen ab 8. August
Hansa Rostock ab 6. Juli

Alle Angaben ohne Gewähr