Tchibo bietet seinen Kunden mal wieder etwas Außergewöhnliches. Nachdem der Kaffeeröster in diesem Jahr kurzzeitig Elektroroller, Hollandräder und Bahntickets ins Sortiment nahm, gibt es jetzt ein 4,25prozentiges Festgeldkonto. Was steckt hinter dieser Geldanlage?

Finanzprodukte, wie Girokonten und Versicherungen, bietet Tchibo schon seit längerer Zeit an. Eine Tchibo Bank gibt es aber (noch) nicht. Solche Produktangebote laufen daher über Kooperationspartner wie die Postbank oder die comdirect bank.

Hinter dem „Festgeld zum Tchibo Tarif“ steht somit die comdirect bank. Die 4,25 Prozent Zinsen, die im Vergleich zu anderen Angeboten attraktiv sind, gibt es aber nur für eine Festgeldanlage zwischen 500 und 5.000 Euro. Die feste Laufzeit beträgt sechs Monate. Eine Gebühr für die Festgeldkontoführung muss der Kunde nicht zahlen.

Das 4,25 Prozent-Angebot ist limitiert. Wie lange das Konto im Kaffeeregal liegt, ist fraglich. Auf der Tchibo-Internetseite kann der Interessierte sich näher über das Festgeldangebot informieren. Laut comdirect bank werden in den Tchibo-Filialen vom 17. bis 27. Juni ausführliche Informationen und Antragsunterlagen ausliegen.

Auf der Internetseite der comdirect bank wird man das Angebot vergeblich suchen. Schließlich will man mit dem Angebot Neukunden gewinnen… Und das könnte, dank der sehr guten Zinsen, durchaus gelingen.