Jetzt ist es amtlich! Tchibo, der Kaffeeröster aus Hamburg, bietet seinen Internet- und Filialkunden wieder einmal Bahntickets an. Das Bahnheftchen kostet 160 Euro und ist damit so teuer wie ein Tchibo-Hollandfahrrad oder fast zehnmal so billig wie der Tchibo-Elektroroller. Das Fahrtenheft beinhaltet sechs Einzeltickets für die zweite Klasse.

Die Bahnkarten sind vom 15. Juni bis zum 31. August 2009 gültig. An Freitagen kann man allerdings nicht mit den Tchibo-Bahntickets fahren. Der “Seeverkehr” und die Züge der City Night Line sind ebenfalls vom Angebot ausgenommen.

Die Bahntickets gelten für alle innerdeutsch fahrenden ICEs (Intercity-Express), IC/ECs (Intercity/Eurocity) und im Vor- und Nachlauf in den Zügen des Nahverkehrs, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Bahn und Tchibo. Wer mit dem ICE-Sprinter verreisen möchte, muss einen Aufpreis von elf Euro zahlen.

Weitere Details zum Tchibo-Angebot:

Mit dem Ticketheft können bis zu sechs Personen die gleiche Reise nutzen. Dabei muss ein gemeinsamer Abfahrt- und Zielbahnhof gewählt werden.

Vor der ersten Fahrt muss der Bahnfahrer seinen Namen, das Reisedatum, den Start- und Zielbahnhof auf die dafür vorgesehenen Felder auf dem Ticket eintragen. Sprich – simpler geht es kaum.

Das Tchiboangebot ist familienfreundlich. So fahren Kinder bis einschließlich vierzehn Jahren mit ihren Eltern umsonst mit!

Online, so heißt es in der Mitteilung kann man die Tickets ab dem 3. Mai 2009 kaufen. In der Filiale liegen die Tickets dann ab dem 4. Mai. Ob der Vorrat an Tchibo-Fahrkartenheften bis zum 12. Mai reichen wird, ist mehr als fraglich. Wie viele Bahntickets überhaupt über den Kaffeetresen gehen, erfährt man leider nicht.

Wer in den Sommerferien mit der Bahn verreisen und nicht auf der Autobahn im Stau stehen möchte, sollte sich die Tickets schnappen. Denn eines steht auch fest: Für Bahnreisende ohne Bahncard ist das Fahren mit der Deutschen Bahn nicht gerade günstig…

Update-Link vom 5. Mai 2009 “ Zügig: Tchibo-Bahntickets im Internetshop schon vergriffen

Sechs Bahntickets für 160 Euro  - Freitags fahren nicht erlaubt
Fotoquelle: Tchibo