Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten! Deshalb vorne weg: Mir gefällt die Gedenkmünze zur IAAF Leichtathletik-WM überhaupt nicht! Das hat verschiedene Gründe. Erstens: Wo sind die Augen der Sportlerin? Muss der Speer wirklich die Augen der Sportlerin verdecken? Was hat das zu bedeuten? Soll man die Augen nicht sehen, weil sie vermutlich gedopt hat? Und Zweitens: Sieht der Bauch einer Sportlerin wirklich so komisch aus? Nein – mit dieser Münze kann ich mich nicht anfreunden.
Aber es geht noch schlimmer: Laut dem Pressedienst Numismatik “wurden (…) Münzsammler direkt in die Ideenfindung einbezogen. Mit Erfolg: Am 9. April 2009 erscheint eine der schönsten Sportmünzen, die je in Deutschland ausgegeben wurde!” Hallo? Habe ich etwas verpasst? Eine der schönsten Sportmünzen? Nein, dass kann ich nicht glauben.
“Die unpathetische und natürliche Darstellung der Sportlerin ist wohltuend”, meint die Jury des Bundesministeriums der Finanzen . Aber wie gesagt: Über Geschmack lässt sich streiten!

Vorderseite der 10-Euro-Gedenkmünze

10-Euro-Silber-Gedenkmünze zur IAAF Leichtathletik-WM Berlin 2009

Rückseite der 10-Euro-Gedenkmünze

10-Euro-Silber-Gedenkmünze zur IAAF Leichtathletik-WM Berlin 2009 - Rückseite
Bildquelle: pressedienst-numismatik.de

In der Realität hat die Münze einen Durchmesser von 32,5 Millimeter. Sie ist aus 925/1000er Silber und wiegt 18 Gramm. „SPORT BEWEGT DIE WELT“ steht in der Randinschrift. Erhältlich ist die Münze ab dem 9. April 2009. Also Augen auf im örtlichen Münzhandel oder im Internet unter www.mdm.de.