Uli Hoeneß wünscht sich zwei Euro pro Monat vom Fernsehzuschauer. Diese Extragebühr sollen die Bundesligavereine erhalten. Nach Adam Riese wären das Einnahmen in Höhe von etwa 900.000.000 Euro pro Jahr. Ob der Wunsch allerdings durchsetzbar ist? Wohl kaum.

Bei unseren Lesern stößt der Hoeneß-Vorschlag eindeutig auf Ablehnung. Laut unserer Wochenumfrage halten mehr als die Hälfte die Idee des FC-Bayern-Managers für “unverschämt”. Fast vierzig Prozent der Teilnehmer schütteln den Kopf. Nur sieben Prozent finden die Idee klasse! Gerade einmal zwei Prozent, vermutlich FC-Bayern-Fans, finden die Idee “in Ordnung”. Fazit: Uli Hoeneß schoss mit seinem Vorschlag zur Sondersteuer ein klassisches Eigentor! So kann der FC Bayern auch nicht Deutscher Meister werden. Schöne Grüße aus Berlin 🙂

Die Resultate im Überblick:

Was halten Sie von der Idee des FC Bayern-Managers?
2 Euro pro TV-Haushalt? Ich finde die Idee
* unverschämt! Fußball ist “nicht mein Leben”. Ich zahl nicht mehr! (51.0%)
* geschmacklos! Als Fußballfan kann ich nur mit dem Kopf schütteln. (39.0%)
* klasse! Fußballer in der Bundesliga verdienen viel zu wenig Geld! (7.0%)
* in Ordnung! Fußball ist ein Allgemeingut. Fernsehzuschauer sollten mehr dafür bezahlen! (2.0%)