…denn es ist ja  auch Rauchmeldertag. In dieser Beziehung kann uns also nicht viel passieren. Sollte man meinen. Aber nicht jede Wohnung ist mit einem Rauchmelder ausgestattet. Und auch der Gesetzgeber kann sich nicht in jedem Bundesland zu einer Rauchmelder-Pflicht durchringen. Hm… Dabei können Rauchmelder Leben retten. Dies berichten einige Versicherungen aus aktuellem Anlass und verschenken die kleinen Piepser auch gleich – wenn man eine Police abschließt. Der Zweck heiligt die Mittel.

Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei einem Brand, weiß die Grundeigentümer-Versicherung VVaG. Die meisten der Todesopfer seien wegen der Rauchentwicklung zu beklagen und nicht wegen der Flammen. Deswegen schenkt die Grundeigentümer-Versicherung jedem, der im Zeitraum 13. bis 31. März eine Hausrat- oder eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht abschließt, zwei Rauchmelder.

Doch damit nicht genug: Der Badische Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) berichtet, dass die Ursache für die meisten der 20.000 Brände jedes Jahr in Deutschland ein technischer Defekt ist. Die Brände würden besonders nachts zur tödlichen Gefahr, weil im Schlaf der Geruchssinn nicht aktiv sei, heißt es weiter. Gefährliche Brandgase würden dann nicht bemerkt und bereits drei Atemzüge von giftigem Rauchgas könnten tödlich sein.  Die BGV/Badische Versicherungen schenken ihren Kunden deswegen einen Rauchmelder, wenn sie einen Versicherungsvertrag unterschreiben – aber nur heute.

Und bei der AXA Versicherung gibt es bis zu sieben Prozent Rabatt auf die Versicherungsbeiträge, wenn man in seiner Wohnung Rauchmelder hängen hat. Auch gut.

Es ist schon sehr verwunderlich, dass Rauchmelder zwar in einigen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben sind – aber nur in sieben.  Und die anderen? Muss man da lange diskutieren? Wie kann man nur so phlegmatisch sein!

Die oben gelesenen Argumente sind doch schlagkräftig genug. Und das beste Argument: Ein geprüfter Rauchmelder kostet ab fünf Euro,  ist ganz einfach ohne Bohrmaschine an der Decke zu installieren und die Batterien halten ewig. Blöd, wer da nicht mitmacht.

Auch wenn ein fünf-Euro-Geschenk kein Argument sein darf, sich für eine Versicherung zu entscheiden. Da empfielt es sich nach wie vor, die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen.

Und mehr Informationen zum Rauchmeldertag gibt es bei der Kampagne „Rauchmelder retten Leben“.