Frauen sollen sparsamer sein als Männer

Zu diesem doch überraschenden Ergebnis kommt jetzt eine neue Umfrage… Die comdirect Bank hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa beauftragt eine repräsentative Umfrage durchzuführen. Und tatsächlich: Frauen schätzen sich sparsamer ein als Männer…

Weitaus mehr als die Hälfte aller befragten Frauen, exakt 72 Prozent, sagen, dass sie ihr Geld nicht leichtfertig ausgeben. Aha! Das wundert mich jetzt aber schon ein wenig. Nun gut. Ich will keinen Ärger… 🙂
Bei den Männern sieht es anders aus: Nach der Umfrage schätzen sich nur zwei Drittel (66 Prozent) der Männer als sparsam ein!

Ein weiteres Ergebnis der Forsa-Umfrage: Die meisten Befragten sagen, dass sie nur das kaufen, was man bar bezahlen kann. In dieser Kaufdisziplin unterscheiden sich die Frauen von den Männern kaum (68 bzw. 65 Prozent). Umgekehrt heißt das: Der Anteil der Männer (35 Prozent) und Frauen (32 Prozent), die ihre Einkäufe auch auf Kredit oder auf Raten tätigen, ist entsprechend gering.

3 Gedanken zu “Frauen sollen sparsamer sein als Männer

  1. Das Ergebnis der Umfrage überrascht mich überhaupt nicht!

    Es ist schließlich keine leichtfertige Entscheidung, ob „man“ nun die roten Pumps zum „schwarzen Kleinen“ kauft oder doch lieber Ton in Ton – das muss gründlich überlegt sein! 😉

  2. ganau, Frau H.
    Männer können einfach nicht mit Geld umgehen. Die geben immer viel zuviel aus für Bier und Fußball, Motorräder und Autos. Die investieren gerne in Hobbys und laufen dann jahrelang mit der alten speckigen Jacke rum. Und wenn die dann endgültig hinüber ist, müssen sie so dringend was Neues kaufen, dass sie keine Zeit haben für Schlussverkauf und Preise Vergleichen. Dabei macht das Schnäppchen-Jagen doch so viel Spaß 😉 Aber dafür haben die Kerle einfach keine Ader…

  3. Männer können nicht mit Geld umgehen? Das ist doch ein Witz! Natürlich können Männer mit Geld umgehen! Sie sprechen nur nicht so viel über Geld. Männer sparen es! Dieter

Schreibe einen Kommentar