Die Abzockmethoden im Internet werden immer dreister. Jetzt haben sich zahlreiche verunsicherte Verbraucher bei der Berliner Verbraucherzentrale gemeldet. Sie bekamen Rechnungen für eine Mitgliedschaft auf den Internetseiten „fabriken.de“ und „rezepte-ideen.de“.
Der – schlechte – Witz an der Sache: Die Anmeldung auf diesen Seiten war bis vor kurzem noch kostenlos. Am 14. Januar 2009 haben die Betreiber in einem Newsletter an ihre Mitglieder angekündigt, dass die Seite ab dem 1. Februar 2009 kostenpflichtig sein soll und auch die bisherigen Mitglieder zahlen müssen, wenn sie nicht innerhalb von zwei Wochen kündigen, so die Verbraucherzentrale Berlin. Die Mitgliedschaft soll automatisch zu einem Zwei-Jahresvertrag werden und monatlich sieben Euro kosten…

In dieser Woche, so die Verbraucherschützer, hätte die „Connects 2 Content GmbH“ nun die Rechnungen über eine Jahresgebühr von 84 Euro an ihre „Community-Mitglieder“ verschickt…

Aber keine Angst! „Diese Forderung ist rechtlich völlig haltlos“, beruhigt Ronny Jahn von der Berliner Verbraucherzentrale. „Aus einer kostenlosen Mitgliedschaft kann nicht durch eine einseitige Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft werden.“

Übrigens: Die Verbraucherschützer werden die Connects 2 Content GmbH wegen der Einziehung der unberechtigten Forderungen abmahnen!