Karstadt: Weniger Musik aber mehr happy

„Haben Sie eine HappyDigits-Karte?“ – Das wird man in vielen Läden beim Einkauf gefragt. Auch wenn meine Antwort immer „Nein“ lautet, ist HappyDigits doch eines der größten Bonusprogramme in Deutschland. Und es wird in Zukunft nur noch der Karstadt Warenhaus GmbH gehören.

Denn diese übernimmt die Anteile der Deutschen Telekom an der CAP Customer Advantage Program GmbH, die das Bonusprogramm HappyDigits betreibt. Bevor Karstadt endgültig alleiniger Eigentümer ist, muss aber noch das Kartellamt zustimmen.

Gleichzeitig wird wohl bei Karstadt in Zukunft weniger Musik gespielt. Der Branchendienst Kontakter meldet, dass sich Karstadt von ihrer Marke World of Music (WOM) trennen will und einen Käufer sucht. Zu WOM gehörten zeitweise nicht nur Filialen, sondern auch ein gleichnamiges Musikmagazin, eine Radiostation und eine Website.

2 Gedanken zu “Karstadt: Weniger Musik aber mehr happy

  1. Word of Music finde ich nicht schlecht. Besonders das kostenlose Magazin ist sehr informativ! Ansonsten, nichts geht über i-tunes….

  2. Nachdem Media-Markt und Saturn den „Musikmarkt“ fest im Griff haben, werden andere Anbieter wohl gänzlich verschwinden. Schade, aber leider wohl war…

Schreibe einen Kommentar