Weihnachten 2008: Beim Wein wird nicht gespart!

Am Heiligabend trinken die meisten Deutschen einen edlen Tropfen. Laut der repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von EDEKA stoßen rund drei von fünf Bundesbürgern mit einem Glas Wein an. Gegen alkoholische Getränke spricht sich rund ein Drittel der Befragten aus. Bierflaschen bleiben wo sie sind, in der Kiste. Nur zwölf Prozent trinken den Gerstensaft zum Weihnachtsmenü.

Aber die Umfrage liefert noch ein weiteres Ergebnis. Die überwiegende Mehrheit will beim Weinkauf nicht sparen. Im Vergleich zum letzten Weihnachtsfest tun das nur sechs Prozent der Weinliebhaber. Wenn die “billigen” Weintrinker das mal nicht am nächsten Morgen bereuen! Vielleicht gehören sie dann im nächsten Jahr zu der „sieben“-Prozent-Gruppe, die wünschen sich nämlich in diesem Jahr einen teureren Wein…


Quelle: obs/EDEKA

3 Gedanken zu “Weihnachten 2008: Beim Wein wird nicht gespart!

  1. Beim Wein sparen? Never! Wer etwas von Wein versteht, trinkt mit Sicherheit keinen Billigfusel!
    mfg Heinz von der Mosel

  2. Da ich so selten Wein trinke, gebe ich auch lieber ein paar Euro mehr aus… denn Kopfschmerzen habe ich sowieso schon häufig genug.

Schreibe einen Kommentar