Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Derzeit rufen sämtliche Wohlfahrtsverbände zu Spenden für Kinder, Katastrophen und vieles mehr auf. Viele Deutsche bekommen ein schlechtes Gewissen und öffnen bereitwillig die Geldbörse. Keine Angst – ich will hier nicht den Miesepeter spielen. Spenden sind zwingend notwendig und ohne Zweifel sehr hilfreich.

Was haben Spenden mit den deutschen Rüstungsexporten zu tun? Ganz einfach: Bei beiden geht es um das Gewissen…

Wer Waffen exportiert, sollte wissen, dass damit keine Kinder unterrichtet werden oder Hungernde etwas zu essen bekommen. Tragen wir Verbraucher somit eine Mitschuld an den Tod von unzähligen Menschen in den Kriegsgebieten dieser Welt?

Der Fernsehzuschauer sieht in den Nachrichten Tag für Tag das Elend. Die Bilder aus dem Irak, Pakistan, Somalia, Israel, Indien, China lassen Grüßen… Und auch jetzt, wo die Spendenorganisationen Geld sammeln, fehlt ein aufrüttelndes Bild nicht in der Werbebroschüre …

Die Fotos wecken unser schlechtes Gewissen und wir spenden ein paar Cent oder Euro und dann? Dass Deutschland beim Elend dieser Welt durch seine Waffenlieferungen mitverdient, das wollen wir nicht hören…

Laut der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung, kurz GKKE genannt, beliefen sich die Ausführgenehmigungen von Rüstungsgütern aus deutscher Produktion im Jahr 2007 auf 8,7 Milliarden Euro! Gegenüber 2006, mit 7,7 Milliarden Euro, ist das ein Anstieg von 13 Prozent.

Als besorgniserregend bezeichnete der katholische Vorsitzende der GKKE, Prälat Jüsten, dass erneut Lieferungen in erheblichen Umfang in Länder genehmigt wurden, die in schwere interne oder grenzüberschreitende Gewaltkonflikte verwickelt seien. Dazu zählen etwa Afghanistan, Indien, Israel, Nigeria, Pakistan und Thailand.

Denken Sie doch bei der nächsten Spende für Kinder in den notleidenden Gebieten einmal daran: Viele Exportnationen verdienen sehr viel Geld am Leid in den Kriegsgebieten. Vielleicht sollten wir jetzt noch mehr Geld spenden… Übrigens: Worauf Sie dabei achten sollten sagt ihnen der Text: Weihnachtszeit ist Spendenzeit.