Die neue Geldanlage: Sammlermünzen aus Gold

Das Edelmetall Gold erlebt zurzeit eine regelrechte Renaissance. In den letzten Jahren schnellte der Goldpreis in die Höhe. Zahlte man 2001 noch 272 Dollar für die Feinunze Gold, so kostete diese im Jahr 2008 ungefähr dreimal so viel! Die Finanzkrise belebte das Geschäft mit dem glänzenden Rohstoff zusätzlich und sorgte vielerorts sogar für Lieferengpässe.

Nicht so bei der Münzhandelsgesellschaft Deutsche Münze, die jetzt ihre aktuelle Münz-Kollektion anpreist. Die Kollektion nennt sich passenderweise Gold-Anlage-Depot 2008 und trifft damit wohl genau den Nerv der Zeit.

Das Münz-Depot umfasst sieben Sammlermünzen aus reinstem Gold. Durch den kleinen Durchmesser von 11mm sind die Sammlerstücke trotz des hohen Goldpreises relativ erschwinglich. Die Startmünze der Kollektion wird für den absoluten Schnäppchenpreis von nur 19,93 Euro feilgeboten. Zu den Motiven der Kollektion zählen der Petersdom in Rom, die Gebrüder Grimm und das Goldene Vlies.

Die limitierte Auflage der Kollektion entspricht dem Ausgabejahr: insgesamt gibt es von jeder Münze nur 2008 Exemplare.

Wer also dem aktuellen Trend Gold als Geldanlage nicht widerstehen kann oder einfach nur schöne Münzen sammeln will, der kann diese übers Internet: www.gold-gedenkmuenzen.de bestellen oder im örtlichen Münzenfachhandel kaufen.

[imagebrowser=28]
Quelle: MDM Münzhandelsgesellschaft mbH Deutsche Münze

5 Gedanken zu “Die neue Geldanlage: Sammlermünzen aus Gold

  1. Die Idee ist nicht schlecht, aber wäre es nicht sinnvoll etwas abzuwarten, bis der Golpreis wieder etwas sinkt, da er ja doch nochrelativ hoch ist? Kostet zwar nicht viel aber wie Jenny schon richtig erkannt hat 11 mm ist nicht wirklich viel. Um das Geld somit richtig anlegen zu können bräuchte ich ja deutlich mehr Geld bzw. mehr Gold aber der Gedanke an sich ist nicht schlecht!

  2. @ Heiko. Ich denke auch, dass es zur Zeit eher ungünstig ist, Gold zu kaufen. Der Preis für das Edelmetall ist doch sehr sehr hoch. Und irgendwann, so schätze ich mal, werden die jetztigen Goldanleger, ihre Anlage verscherbeln und ihren Gewinn rausziehen. Von daher: Ich würde jetzt kein Gold kaufen und eher abwarten. Für einen Münzsammler ist das allerdings wohl auch nicht der Grund, diese Münzen zu kaufen.

  3. Hallo
     
    Danke für diesen interessanten Beitrag!
    Generell würde ich es so sehen, dass man mit physischen Edelmetallanlagen nicht
    so viel verkehrt machen kann wie etwa mit Aktien, wo es oftmals ein Glücksspiel ist, was man am Ende dabei
    rausbekommt. Auch wenn die Rendite bei Edelmetallen wie Gold oder Platin klein(er) ist – gegeben ist sie auf jeden Fall.
    Aber das ist denke ich auch ein Stückweit Geschmacks- und Persönlichkeitssache

    Grüße
    Konstantin

Schreibe einen Kommentar