Angesichts der Finanzkrise sollten wir uns zwischenzeitlich auch mal auf anderes konzentrieren als immer nur an das liebe Geld zu denken. Statt zu Hause zu sitzen und zu grübeln, ob das Geld noch wieder zurückkommt, findet der gestresste Anleger vielleicht eine willkommene Ablenkung im Zoo. Wieso im Zoo? Wieso nicht? Ja, auch weil man mit der neuen ec-Karte der Sparda-Bank billiger in den Hamburger Zoo kommt. So, so, in den Zoo.

Seit dem ersten November läuft eine neue Kooperation zwischen der Hamburger Sparda und dem Tierpark Hagenbeck, ebenfalls in der Hansestadt ansässig. Wer will, kann die ec-Karte der Bank jetzt mit einem von fünf verschiedenen total süßen Tiermotiven erhalten. Zur Karte gehört ein gebührenfreies Girokonto, eine Kreditkarte gibts auch noch dazu – gratis. Die ec-Karte mit dem Tiermotiv muss der Kunde jedoch bezahlen: 20 Euro kostet das gute Stück. Diese Einnahmen gibt die Bank aber komplett an den Zoo weiter und zahlt auch die Produktion.

Der Bankkunde erhält mit der Hagenbeck-Sparda- ec-Karte einen Rabatt von fünf Euro – wenn er eine Jahreseintrittskarte für den Zoo erwirbt.

Jahreskarte? Wer sich die nicht leisten kann, schaut sich einfach die putzigen Tierchen auf den Karten an. 😉

Hier können Sie schon mal kucken:

baer_0


Bildquelle: Sparda-Bank Hamburg