Der zweite Satz der Pressemitteilung des Fachverbandes Wärmedämmverbundsysteme zum Thema Energiekosten hat es in sich: Dort steht tatsächlich schwarz auf weiß: „Dennoch wissen die wenigsten, wo sie effektiv Energie und Geld einsparen können.“ Sind wir Deutsche wirklich zu dumm zum Sparen?

Zumindest scheint es so. Der Verband stützt sich auf eine repräsentative Umfrage. Zwar benutzt er nicht das Wörtchen „dumm“, aber wer zwischen den Zeilen lesen kann…

Doktor Wolfgang Setzler, der Geschäftsführer des Verbandes, fasst die Ergebnisse der Studie wie folgt zusammen: „Die zweite Miete drückt viele Menschen immer stärker, aber die meisten wissen viel zu wenig über ihre Einsparmöglichkeiten“. Von den 1.000 Befragten wussten lediglich 20 Prozent, dass sie bei der Raumheizung die meiste Energie im Haushalt sparen können…

Diese geringe Quote ist schon irgendwie merkwürdig. Vor allem weil über 60 Prozent der Befragten angaben, dass „sie aus Kostengründen „immer“ und oder „sehr oft“ die Heizung herunterdrehen.“ Dann sind wir zum Glück doch wohl nicht zu dumm zum Sparen!
heizkosten sparen

(Quelle:obs/Wärmedämm-Verbundsysteme e.V.)