An diesem Sonntag ist es wieder soweit: Der Sommer zieht sich endgültig zurück, die Sommerzeit endet. Jedes Jahr stellen sich viele die immergleiche Frage: Wird die Uhr nun eine Stunde vor oder zurück gestellt?

Die Antwort: zurück!! Am letzten Sonntag im Oktober werden die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt.

Doch wie kann man sich diese Regelung nun merken? Vielleicht helfen folgende Eselsbrücken:

Das Straßencafe: Im Frühling werden die Stühle vor das Lokal gestellt, im Herbst kommen sie zurück ins Lager.
Der Sommer: Die Uhren werden immer Richtung Sommer gestellt: Im Frühjahr vor und im Herbst zurück.
Kennen Sie noch mehr Eselsbrücken?

Ach, übrigens: Pünktlich zum Start der Winterzeit (oder Normalzeit) warnt der Deutsche Jagdschutz-Verband (DJV) vor einem starken Anstieg von Unfällen mit Wildschweinen. Rund 23.500 Wildschweine ließen der Meldung zufolge im vergangenen Jagdjahr ihr Leben auf der Straße – über ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. Besonders Mais wirkt wie ein Magnet auf die anpassungsfähigen Allesfresser. Wird Mais im Herbst geerntet, suchen sich die Familienverbände neue Lebensräume und legen dabei große Strecken zurück. Der DJV empfiehlt deshalb, insbesondere entlang von Maisfeldern, aber auch am Übergang von Wald und Wiese besonders vorsichtig zu fahren. Weil die Uhren eine Stunde zurückgestellt werden, fällt der morgendliche Berufsverkehr für Wochen in die Dämmerung. Also Vorsicht!!