Wer möchte bei dem regnerischen Wetter nicht gerne einen Kurztrip in eine europäische Metropole unternehmen? Preiswerte Übernachtungen bieten viele Städte an. Mit welchen Kosten muss ein Tourist rechnen? Wie teuer sind die Hotelpreise derzeit in Lissabon, Budapest oder Oslo?

Die Antwort liefert das europäische Reiseportal trivago, oder besser der monatliche Hotelpreis Index von trivago. Der Index spiegelt das Preisniveau in den 50 auf trivago am häufigsten frequentierten europäischen Metropolen wider.

Und osteuropäische Metropolen wie Budapest, Prag, Istanbul und Krakau schneiden im aktuellen Oktober-Index besonders gut ab. In diesen Städten sind die Übernachtungspreise im Vergleich zum europäischen Durchschnitt sehr preiswert. Außerdem sind die Kosten gegenüber dem Vormonat gesunken.

Das ist längst nicht in jeder europäischen Metropole der Fall: So ist ein Doppelzimmer in Paris mit durchschnittlich 170 Euro wesentlich teurer geworden. Im August zahlte man „nur“ 143 Euro. In Rom, Barcelona und Amsterdam sieht es ähnlich aus, auch dort stiegen die Preise im Oktober an.

Europäischer Spitzenreiter im Preisvergleich ist Venedig. Dort kostet ein Doppelzimmer durchschnittlich 204 Euro. Auf dem zweiten Platz landen die Genfer Hotels mit 201 Euro.

Hotelpreise im Überblick

hotelpreis_metropole_europa_50