Wo ist Ihre Bank?

Stadtsparkasse Düsseldorf

(Foto: Stadtsparkasse Düsseldorf)

Ist Ihre Bank weg? Diese Frage stellte die Stadtsparkasse Düsseldorf den Lesern der Rheinischen Post vor einigen Wochen. Ob man damals schon eine gewisse Vorahnung in der NRW-Landeshauptstadt hatte? Nein! Der Auslöser für diese gewagte Werbung war ein anderer.

Ein Sprecher der Stadtsparkasse sagte uns, dass die geplante Fusion der Commerzbank mit der Dresdner Bank der Auslöser für diese Werbekampagne war. Viel Geld hat die Aktion der Stadtsparkasse nicht gekostet. Das Foto erschien nur zweimal in der Rheinischen Post…

P.S.: Unter der Frage steht: „Dann kommen Sie doch einfach mal in einer unserer Geschäftsstellen vorbei und lernen Sie unsere Bank kennen. Wir freuen uns auf Sie!“

Linktipp: Vom Zustand deutscher Banken

13 Gedanken zu “Wo ist Ihre Bank?

  1. stimmt, hätte ich auch nie gedacht. den werbespot, den ich gerade von der sparkasse sehe..naja. der ist doch sehr sehr langweilig. dagegen ist das foto einfach nur genial!

  2. Pingback: Borts Blog » Wo ist Ihre Bank?

  3. Klasse! Einfach und deshalb auch genial.
    Eigentlich mochte ich die Sparkasse ja nie. Aber bei so einer Werbung…kommt man schon ins Grübeln…

  4. Ich finds auf jeden Fall lustig und sehr gelungen 🙂
    Vielleicht nicht die perfekte Werbung für die Sparkasse, aber eine Internetbank welche aktuell gut da steht wäre bestens aufgestellt mit so einer Werbung, die Sparkasse ist da eher zu konservativ

  5. Ich finde es nicht so toll.
    Das Motiv ist irgendwie einfallslos. Wieso sind nur die Bretter der Bank verschwunden? Und wieso sieht es jetzt so aus, als würden da zwei Stühle am Wasser stehen? Was ja auch irgendwie bequemer als so eine Bank ist.
    Der Fotograf/Die Werbeagentur hätte das etwas anders darstellen sollen.

    Das Dümmste an dieser Werbung ist aber, daß die Anzeige ja nur unfreiwillig zur aktuellen Lage passt. War ja für etwas ganz anderes gedacht.
    Also mal wieder ganz typisch Sparkasse. Nie auf der Zeit der Dinge.

Schreibe einen Kommentar